Pharmazeutische Zeitung online
ARZNEISTOFFE

Crizotinib|Xalkori®|86|2012

Datenschutz bei der PZ
STOFFGRUPPE
86 Zytostatika, andere antineoplastische Mittel und Protektiva
WIRKSTOFF
Crizotinib
FERTIGARZNEIMITTEL
Xalkori®
HERSTELLER

Pfizer

MARKTEINFÜHRUNG (D)
11/2012
DARREICHUNGSFORM

200 mg Hartkapseln

250 mg Hartkapseln

Indikationen

Xalkori wird zur Behandlung von Erwachsenen mit vorbehandeltem oder nicht vorbehandeltem ALK-positiven fortgeschrittenen nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinom (NSCLC) angewendet. ALK ist eine Abkürzung für das Enzym Anaplastische-Lymphom-Kinase. Diese Tyrosinkinase ist bei den betroffenen Lungenkrebspatienten überaktiv und sorgt für Wachstum und Vermehrung der Krebszellen. Bei 3 bis 5 Prozent aller NSCLC-Patienten lässt sich diese nachweisen. Meistens handelt es sich dabei um jüngere Patienten und Nichtraucher. Xalkori ist außerdem zugelassen zur Behandlung des ROS1-positiven, fortgeschrittenen nicht kleinzelligen Lungenkarzinoms.

Wirkmechanismus

Der Tyrosin-Kinase-Inhibitor Crizotinib hemmt das Enzym Anaplastische-Lymphom-Kinase (ALK).

Anwendungsweise und -hinweise

Die empfohlene Dosis von Xalkori beträgt zweimal täglich 250 mg. Die Kapseln sollten als Ganzes geschluckt und weder geöffnet noch aufgelöst werden. Grapefuit und Grapefruitsaft sowie Johanniskraut sollten während der Dauer der Therapie vermieden werden.

Wichtige Wechselwirkungen

Die gleichzeitige Anwendung von Crizotinib mit starken CYP3A4-Inhibitoren oder mit starken oder mäßig starken CYP3A4-Induktoren sollte vermieden werden. Zu den starken CYP3A4-Inhibitoren gehören unter anderem bestimmte Proteaseinhibitoren (zum Beispiel Atazanavir, Indinavir oder Ritonavir), bestimmte Azol-Antimykotika (zum Beispiel Ketokonazol, Itraconazol oder Voriconazol), bestimmte Makrolide (zum Beispiel Clarithromycin, Telithromycin oder Troleandomycin), aber auch Grapefruit und Grapefruitsaft. Zu den starken CYP3A4-Induktoren gehören unter anderem Carbamazepin, Phenytoin und Johanniskraut.

 

Crizotinib selbst ist ein mäßiger Hemmstoff von CYP3A4. Die gleichzeitige Gabe mit CYP3A4-Substraten mit enger therapeutischer Breite sollte daher unterbleiben. Eine enge klinische Überwachung wird in der Fachinformation zudem angeraten, wenn der Crizotinib mit Digoxin, Dabigatran, Colchicin oder Pravastatin kombiniert wird. Vorsicht ist auch bei der Kombination mit Paracetamol, Morphin oder Irinotecan geboten.

 

Crizotinib kann zudem Bradykardien auslösen. Deshalb sollte eine Kombination mit anderen Bradykardie-auslösenden Arzneimitteln, zum Beispiel Verapamil, Diltiazem, Clonidin und Mefloquin, nur mit Vorsicht erfolgen. In den Zulassungsstudien traten zudem sehr häufig Sehstörungen auf. Weitere Nebenwirkungen, die sehr häufig beobachtet wurden, sind Magen-Darm-Beschwerden, verminderter Appetit, Neuropathie, Schwindel, Dysgeusie, Müdigkeit, Ödeme und Neutropenien.

Nebenwirkungen

In Studien traten unter Behandlung mit Crizotinib Fälle von schwerer, lebensbedrohlicher oder tödlicher Pneumonitis auf. Deshalb sollte der Arzt Patienten mit pulmonalen Symptomen überwachen. Zu bedenken ist auch die Verlängerung des QT-Intervalls durch Crizotinib. Crizotinib kann zudem Bradykardien auslösen. Deshalb sollte eine Kombination mit anderen Bradykardie-auslösenden Arzneimitteln, zum Beispiel Verapamil, Diltiazem, Clonidin und Mefloquin, nur mit Vorsicht erfolgen. In den Zulassungsstudien traten zudem sehr häufig Sehstörungen auf. Weitere Nebenwirkungen, die sehr häufig beobachtet wurden, sind Magen-Darm-Beschwerden, verminderter Appetit, Neuropathie, Schwindel, Dysgeusie, Müdigkeit, Ödeme und Neutropenien.

Kontraindikationen und Vorsichtsmaßnahmen

Bei Patienten mit schweren Leberfunktionsstörungen sollte Xalkori nicht angewendet werden. Bei Patienten mit leichter bis mäßiger Leberfunktionsstörung sollte die Behandlung mit Vorsicht erfolgen.

 

Crizotinib sollte außerdem nur mit Vorsicht zum Einsatz kommen, wenn Patienten bereits früher von einer QT-Zeit-Verlängerung betroffen waren, eine Prädisposition dafür haben oder Arzneimittel einnehmen, von denen bekannt ist, dass sie das QT-Intervall verlängern.

Bei Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Inhaltsstoffe ist das Arzneimittel kontraindiziert.

Studien

Die Wirksamkeit von Crizotinib wurde in zwei einarmigen Studien mit knapp 400 vorbehandelten ALK-positiven NSCLC-Patienten untersucht. Sie erhielten zweimal täglich peroral 250 mg Crizotinib. Primärer Endpunkt war jeweils die objektive Ansprechrate gemäß der »Response Evaluation Criteria in Solid Tumours« (RECIST). Diesen erreichten in der ersten Studie 60 Prozent, in der zweiten 53 Prozent der Patienten. Sekundäre Endpunkte waren unter anderem die Dauer des Ansprechens und die progressionsfreie Überlebenszeit. Erstere lag in den Studien bei 48 beziehungsweise 43 Wochen, und das progressionsfreie Überleben betrug 9,2 beziehungsweise 8,5 Monate.

Besonderheiten

Es sind keine besonderen Lagerungsbedingungen einzuhalten.

Xalkori unterliegt der Verschreibungspflicht.

Formeln

Crizotinib

Crizotinib

Die dreidimensionale Strukturformel können Sie mit einem kostenlosen Zusatzprogramm aus dem Internet, zum Beispiel Cortona von Parallelgraphics, ansehen (externer Link).

Crizotinib.wrl

Weitere Hinweise

Fetale Schädigungen durch Crizotinib sind möglich. Deshalb darf Xalkori in der Schwangerschaft nicht zum Einsatz kommen, es sei denn, die Behandlung der Mutter ist unbedingt erforderlich. Frauen im gebärfähigen Alter müssen während und mindestens 90 Tage nach der Behandlung eine zuverlässige Verhütungsmethode anwenden. Zudem sollten Frauen unter Einnahme von Crizotinib nicht stillen.

Packshot

Letzte Aktualisierung: 08.11.2016