Pharmazeutische Zeitung Online
AMK

Ausgabe 37/2005

12.09.2005
Datenschutz bei der PZ
 

Editorial
Veränderungen

Titel
Erektile Dysfunktion: Individuelle Therapie für das heimliche Leiden
Potenz- und Erektionsprobleme belasten Männer meist schwer. Dennoch suchen nur wenige professionelle Hilfe beim Arzt.

Politik
Bundestagswahl: Kirchhof statt Gesundheitspolitik
Zieht man wenige Tage vor der Bundestagswahl ein erstes Resümee, dann fällt auf, dass die Gesundheitspolitik im Dickicht eines zuletzt auf Kirchhof und die Kanzlerkandidaten zugespitzten Wahlkampfs verloren gegangen ist.

Leseranalyse: PZ liegt bei Apothekern vorne
Die Pharmazeutische Zeitung ist die am meisten gelesene Fachzeitung für Apotheker. Nach den Ergebnissen der aktuellen Leseranalyse LA PHARM liegt sie sowohl bei Apothekenleitern als auch bei angestellten Approbierten deutlich vor der Konkurrenz.

Porträt: Kommunikation weiter verstärken
Deutscher Apothekertag, Bundestagswahl und nicht enden wollende Debatten um die Zukunft des Berufsstandes: Für den Hauptgeschäftsführer der ABDA ­ Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, Dr. Hans-Jürgen Seitz, bleibt seit seinem Amtsantritt kaum Zeit zum Verschnaufen.

Außerdem in der Druckausgabe:
DAT: Neue Dienstleistungen müssen auch angemessen honoriert werden
BfArM: Zulassungsbehörde sieht sich kurz vor dem Ziel
Viele Wege führen zur Notdienstapotheke
FIP-Weltkongress 2005: Arzneimittel sind ein Menschenrecht
Gutachten: VFA hält Arzneiversorgung für unzureichend
Rechtsstreit: Beweislast liegt bei DocMorris
Podiumsdiskussion: Beginnt die Beratungsmisere bereits an der Uni?

Pharmazie
Folsäure-Prophylaxe: Bisherige Empfehlung unzureichend
Gesundheitsprävention beginnt schon mit der Empfängnis. Ist die Mutter zum Zeitpunkt der Konzeption und in den folgenden Wochen gut mit Folsäure versorgt, sinkt das Risiko eines Neuralrohrdefekts beim Kind.

Brustkrebs: Docetaxel schlägt Paclitaxel
Taxane sind aus der Therapie des metastasierten Mamakarzinoms nicht mehr wegzudenken. Doch welches Taxan ist das Bessere?

Phytopharmaka: Wirksame Präparate nur in der Apotheke
Was unterscheidet ­ abgesehen vom Preis ­ freiverkäufliche von apothekenpflichtigen Johanniskrautpräparaten? Ganz einfach: Apothekenpflichtige sind wirksam, freiverkäufliche sind unwirksam.

Pharmazieticker

Außerdem:
Chronopharmakologie: Die Uhr tickt noch langsam
Pille danach: Keine Anzeichen für Missbrauch
In USA weiterhin rezeptpflichtig
PZ-Innovationspreis 2004: Bortezomib beim multiplen Myelom
Bisphosphonat nur einmal im Monat
Beratungschecks: Unangekündigter Besuch
Ausschreibung: Dr.-Hellmuth-Häussermann-Stiftung

Medizin
Nickel: Das verhexte Metall
Früher galt Nickel als verhextes, verdorbenes Kupfer. Auch heute noch hat das Metall, trotz seiner Vielseitigkeit, keinen guten Ruf: Es führt häufig zu Allergien, wirkt in einigen Verbindungen krebserregend und kann schwere Vergiftungen verursachen.

Internet-Auskunft über Krankenhausqualität
Wer vor Behandlungen oder Operationen steht, kann sich jetzt im Internet über das Krankenhaus seiner Wahl nach speziellen Leistungsangeboten sowie ärztlichen und pflegerischen Qualifikationen informieren.

Medizinticker

Außerdem:
Olivenöl enthält Entzündungshemmer
Alle 47 Minuten geschieht ein Selbstmord
Embryonale Stammzellen mit Verfallsdatum

Wirtschaft und Handel
Vertriebsweg: Pfizer unter Druck
Der vom Pharmakonzern Pfizer beabsichtigte Umbau der Vertriebswege stößt beim Pharmagroßhandel und in der Apothekerschaft auf wachsenden Widerstand.

Steuertipp: Musterklagen gegen Grundsteuer und Soli
Die Verfassungsmäßigkeit von Grundsteuer und Solidaritätszuschlag stehen auf dem Prüfstand. Wegen der Grundsteuer wird bereits ein Musterverfahren vor dem Bundesverfassungsgericht geführt.

Wirtschaftsticker

Außerdem in der Druckausgabe:
Medienpreis vor Expopharm-Start
Noweda schafft mehr Ausbildungsplätze
Europa in Kürze

Top

© 2005 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa