Pharmazeutische Zeitung Online
AMK

Ausgabe 27/2003

30.06.2003
Datenschutz bei der PZ
Editorial
Nachhaltigkeit

Titel
Ernährung und Krebs: Praxisorientierte Empfehlungen zur Prävention und Therapie
Eine gesunde, vollwertige Ernährung mit einem hohen Anteil an pflanzlichen Lebensmitteln hat einen hohen Stellenwert für die Prävention von Krebserkrankungen. In der akuten Phase der Tumorerkrankung gelten dagegen spezielle Richtlinien.

Politik
Medien: Stern und Spiegel als Spielbälle von Regierung und Konzerninteressen

„Herzlichen Glückwunsch“, sagte Bundespräsident Johannes Rau artig. Er gratulierte dem Mann mit der feschen schwarzen Brille zu seinem Preis. Und Millionen Fernsehzuschauer waren mit dabei. Ein deutscher Gründerpreis für DocMorris.

Wissenschaftlicher Beirat: Arzneimittel keine Kostentreiber
Für nicht seriös hält der Wissenschaftliche Beirat der Bundesapothekerkammer Aussagen, nach denen die Arzneimittelversorgung ein wesentlicher Kostentreiber im Gesundheitswesen sei.

Arzneimittelausgaben erneut gesunken
Um knapp 3,4 Prozent sind im Vergleich zum Vormonat die Ausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) für Arzneimittel im Mai gesunken. Dies vermeldete die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände am Dienstag in Berlin.

Außerdem in der Druckausgabe:
BPI fordert Abschaffung von Aut idem
Gesundheitsreform: Zwischen dem Schweigen
Gesundheit und Solidarität in der EU

Pharmazie
Weichteilsarkom: Krebsmedikamente aus dem Meer
Weichteilsarkome sind seltene Tumore, bei denen die zurzeit verfügbaren Zytostatika nur eine geringe Wirkung zeigen. Mit Ecteinascidin, einem Wirkstoff aus der Seescheide, steht nun eine neue effektive Therapieoption zur Verfügung.

Afrikanische Heilpflanzen: Uzara – Das Übel mit der Wurzel packen
In Afrika werden Krankheiten und Verletzungen seit Jahrtausenden mit Hilfe von Kräuteranwendungen geheilt. Der afrikanische Kontinent bietet hierzu eine bemerkenswerte Vielfalt an starken Heilpflanzen.

Neu auf dem Markt: Enfuvirtid und Laronidase
Zwei neue Proteine kamen im Juni auf den deutschen Arzneimittelmarkt. Mit Spannung wurde der erste Fusionshemmer Enfuvirtid zur Behandlung von HIV-1-infizierten Menschen erwartet. Sehr viel weniger Patienten werden von Laronidase profitieren. Das Orphan-drug ist bei Mucopolysaccharidose I zugelassen.

Pharmazieticker

Außerdem:
Baldrian versus Benzo
Antioxidantien-Datenbank: Welches Antioxidanz für welchen Patienten?
Sodbrennen: Potenzieller Auslöser für Krebs

Medizin
Implantierte Strahlenquellen gegen Prostatakrebs
Bislang ist die operative Entfernung der Prostata Behandlungsmethode der Wahl für ein Prostatakarzinom im Frühstadium. In den USA werden jedoch bereits mehr Patienten mit der so genannten Brachytherapie behandelt als mit der radikalen Prostatektomie.

Morbus Alzheimer früher erkennen
Biochemische Marker sollen künftig schon eine präklinische Diagnose der Alzheimer-Krankheit ermöglichen. Mit dem Fund zweier spezifischer Eiweiße lässt sich diese Erkrankung nun besser gegen andere Demenzformen abgrenzen.

Reisemedizin: Legionärskrankheit erneut in Spanien aufgetreten
In Spanien ist an mehreren Orten in der Region Valencia offenbar unabhängig voneinander die Legionärskrankheit aufgetreten. Von der über winzige Wassertröpfchen übertragenen Krankheit ist zum Beispiel auch Alicante betroffen.

Außerdem:
Diabetes-Leitlinien komplett
Preis für Tourette-Homepage
Stottern: Uni Frankfurt sucht Teilnehmer für Therapiestudie
Zystennieren: Molekulare Ursachen inzwischen bekannt
Mineralien nicht blind einnehmen

Wirtschaft und Handel
Fusion: Permira will Mehrheit an Anzag
Eine Hauptversammlung der Sanacorp AG ist selten spektakulär, da nur stimmrechtslose Vorzugsaktion ausgegeben und gehandelt werden. Am Montag war das in München anders. Die von der Sanacorp avisierte Anzag-Übernahme rückte in den Mittelpunkt. Eine Investorengruppe will drei Viertel der Anzaganteile kaufen.

Apothekerbefragung 2003: Image von OTC-Herstellern optimierbar
Für Unternehmen, die rezeptfreie Arzneimittel vertreiben, ist der Apotheker ein wichtiger Partner im Kaufentscheidungsprozess. Deshalb ist es für diese Firmen wichtig zu wissen, wie Apotheker sie wahrnehmen, um an Verbesserungen ihres Images arbeiten zu können.

Wirtschaftsticker

Außerdem in der Druckausgabe:
Mannheimer Leben: Erster Fall für Protektor
Vivantes-Kliniken im Aufwind
Hartmann-Gruppe wächst zweistellig
Sanacorp-Hauptversammlung unterstützt Dividendenvorschlag
Merck erhöht Kapital um 10 Prozent
Impfstoffwerk auf Wachstumskurs
Versandhandel belieferte 4700 Patienten falsch
One Drop Only kooperiert mit Sebapharma

Magazin
Ausstellung: Auf eigene Gefahr
Um es vorwegzunehmen: Lebensgefahr droht trotz der aufgestellten Warnschilder in der Frankfurter Kunsthalle Schirn nicht. Die Risiken der neuen Ausstellung „Auf eigene Gefahr“ sind wohl dosiert und kalkulierbar.

Top

© 2003 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa