Pharmazeutische Zeitung Online
AMK

Ausgabe 10/2002

04.03.2002
Datenschutz bei der PZ
Editorial
Where´s the beef?

Titel
Arzneimittelvertrieb in den USA: Ein (Alb-) Traum von Amerika
Politik und Kassen wollen die Arzneimittelversorgung deregulieren. Mit Blick auf die USA sind auch neue Vertriebsstrukturen in der Diskussion. Doch höhere Pro-Kopf-Ausgaben, mangelnde Kostentransparenz, uneinheitliche Preise und intensive Werbung machen den Traum der Freiheit zum Alb-Traum.

Politik
Versandhandel: Nix national

Das Bundesgesundheitsministerium weicht immer weiter von dem bisher eingeschlagenen Weg in Fragen des Versandhandels mit Arzneimitteln ab.

Vertragsbruch ist kein zulässiges Regelungsinstrument
Wiederholt hat die BKK Berlin durch eigenwillige Aktionen auf sich aufmerksam gemacht: Rabiate Kürzungen von Klinikrechnungen und eigenmächtige Genehmigungsvorbehalte bei Heilmitteln haben zu etlichen Sozialgerichtsprozessen geführt.

Gesundheitsdaten gehören in Patientenhand
Die deutschen Apotheker setzen sich nachhaltig für die Nutzung der Telematik im Gesundheitswesen ein und unterstützen deshalb die Konzeption des Bundesgesundheitsministeriums zur Einführung eines elektronischen Gesundheitspasses...

Politikticker

Außerdem in der Druckausgabe:
Wirksam und wirtschaftlich
Mehr Corticoide und Opiate
Streit um Aut idem geht weiter
Wettbewerbsstreit im Gesundheitswesen nimmt zu
Apotheker müssen andocken
DPhG entwirft Leitlinie zur "Guten-Substitutions-Praxis"
Pflegekräfte aus dem Ausland

Pharmazie

Neu auf dem Markt: Eletriptan und Tenofovir Disoproxil
Neben dem 5HT1B/1D-Agonisten Eletriptan ergänzt seit Mitte Februar ein HIV-Therapeutikum das deutsche Arzneimittelsortiment. Tenofovir Disoproxil gilt als erster Vertreter einer neuen Gruppe antiretroviraler Medikamente, den nukleotidanalogen Inhibitoren der Reversen Transkriptase (NtRTI).

Ebastin kommt rechtzeitig zur Heuschnupfensaison
Die warmen Tagen in den vergangenen Wochen gingen Allergikern auf die Nase. Bereits Ende Januar blühten die ersten Erlen und Haselsträucher und sorgten in diesem Jahr für einen besonders frühen Start der Heuschnupfen-Saison.

Neue Arzneistoffe: Die Insulinanaloga Insulin Aspart und Insulin glargin
Als kurzwirkendes, schnell anflutendes Insulin-Analogon steht Insulin Aspart (NovoRapid®) seit Oktober 1999 zur Verfügung. Laut Zulassung soll die Anwendung unmittelbar vor einer Mahlzeit erfolgen. Nach einer Zulassungserweiterung ist nun auch die postprandiale Applikation möglich. Im Juni 2000 folgte mit Insulin glargin (Lantus®) ein verzögert wirkendes Basalinsulin auf den deutschen Arzneimittelmarkt.

Pharmazieticker

Außerdem in der Druckausgabe:
Säurehemmung gelingt auch mit Generika
Antibiotika einsparen

Medizin
Synästhesie: Wenn das Huhn nicht eckig genug schmeckt
Für Matthias Waldeck gibt es keinen Zweifel: Eine Kreissäge klingt rötlich und sieht dabei aus wie eine schmale ausgefranste Mondsichel. Waldeck ist Synästhetiker.

Biofilme: DNA als Klebstoff
Nur selten kommen Bakterien tatsächlich als einzelne Zellen vor. Viel häufiger schließen sie sich zu Biofilmen zusammen.

Reisemedizin: Pärchenegel lauern im Nil
Während einer Nilkreuzfahrt sollten sich Touristen den Sprung ins kühle Nass besser verkneifen. Vor allem in stehendem Süßwasser sind die Larven der Pärchenegel unterwegs, auf der Suche nach einem Endwirt durch dessen Haut sie in den Körper eindringen.

Medizinticker

Außerdem in der Druckausgabe:
Somatropin: Unentbehrlich von der Wiege bis ins hohe Alter
Infos zu BSE und Co.

Wirtschaft und Handel
Die Gesundheitswelle wird Apotheken umspülen
Der Selbstmedikationsmarkt wächst. Steigendes Bewusstsein für die eigene Gesundheit und eine auf Einsparungen fokussierte Gesundheitspolitik bewirken, dass die Deutschen ihre Arzneimittel immer häufiger selbst bezahlen.

Aus Asta Medica wird Viatris
Die Sparte Gesundheitsprodukte (Health Products) der ehemaligen Asta Medica AG firmiert nach der absolvierten Restrukturierung und Neupositionierung des weltweiten Pharmageschäfts jetzt unter dem Firmennamen Viatris.

Wirtschaftsticker

Außerdem in der Druckausgabe:
Milliarden für Vitamine
Klitzekleiner Schönheitsfehler
DAV-Wirtschaftsforum: Überzeugen im Dialog
Kostendruck bei Medizinprodukten
Schleswig-Holstein: Krankenhäuser beklagen Außenstände
Ingelheim hat neuen Wirkstoffbetrieb
Philopharm drängt es westwärts

Magazin
Vom Frust zur Sucht
Wenn von Süchtigen die Rede ist, drängen sich schnell Bilder von Fixern und Alkoholikern auf der Straße auf. Mit "Sucht" verbinden sich Klischees von Drogenszene, Drückerräumen und gesellschaftlichen Randgruppen. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) tritt den Vorurteilen jetzt mit einer Ausstellung entgegen.

Außerdem in der Druckausgabe:
Tag der Apotheke: Gesund mit Kindern unterwegs

Top

© 2002 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa