Pharmazeutische Zeitung Online
AMK

Ausgabe 48/2000

27.11.2000
Datenschutz bei der PZ

INHALT 48
Linie2.gif (817 Byte)

Editorial
Wir sind fast überall Ausländer

Titel
Arthritis und Arthrose: Rheumatologie in Bewegung
Lichtblick für Rheuma-Geplagte: Neue Behandlungsstrategien und neue Wirkstoffe eröffnen neue Chancen. COX-2-Hemmer, TNF-a-Blocker und Immunmodulatoren sollen die entzündlich-aggressiven Prozesse im Gelenk bremsen. Sogar Knorpelzellen kann man heute mit Erfolg transplantieren.

Politik
Keller einstimmig wiedergewählt

Die Mitgliederversammlung des Deutschen Apothekerverbands (DAV) hat Herman Stefan Keller einstimmig in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Keller, der seit 1984 auch Vorsitzender des Landesapothekerverbands Rheinland-Pfalz ist, geht damit in seine dritte Amtszeit. Seine erneute Wiederwahl, so Keller in einer ersten Stellungnahme, sei für ihn Verpflichtung, auch in der kommenden Amtsperiode seine ganze Kraft zum Wohle des Berufsstandes einzusetzen.

Gesundheitspolitisches Forum: Budget oder Qualität
Versorgung nach Bedarf oder nach Budget? Krankenkassenfunktionäre sind davon überzeugt, dass das eine das andere nicht ausschließt. Auf dem von PZ und Deutschem Ärzteblatt im Rahmen der Medica veranstalteten Gesundheitspolitischen Forum konnten Ärzte und Apotheker dieser Einschätzung nicht folgen. Sie sehen bereits deutliche Anzeichen für Leistungsausgrenzungen.

Johannes Metzger ist neuer BAK-Präsident
Hochspannung herrschte im Plenarsaal des Deutschen Apothekerhauses in Eschborn, als das Stimmenergebnis zur Wahl des Präsidenten der Bundesapothekerkammer (BAK) bekannt gegeben wurde. Gegen den amtierenden Präsidenten Dr. Hartmut Schmall kandidierte Johannes Metzger, Präsident der Bayerischen Landesapothekerkammer, für das Amt. Mit 75 Prozent der Stimmen ist er zum neuen Präsidenten der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Apothekerkammern gewählt worden. Metzger steht nach eigenen Angaben für eine starke Ordnungspolitik und tritt entschlossen jedweder Beliebigkeit entgegen. Die Apothekerschaft habe eine starke Position, die sie in keinem Punkt aufzugeben braucht, so der neue BAK-Präsident.

Versandhandel: Rot/Grün will den Apotheker im Netz
Die stellvertretende Vorsitzende und gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Gudrun Schaich-Walch, legt den deutschen Apothekerinnen und Apotheker den Einstieg in den Internethandel nahe. Auf dem 5. Handelsblatt Gesundheitskongress Health 2001 in Berlin wurde die Politikerin am 28. November konkret.

Außerdem in der Druckausgabe:
LAK Hessen wird aus ZL austreten
Welt-Aidstag: Explosionsartige Ausbreitung der Seuche in Osteuropa
Festbetragsfestsetzung zum 1. Januar 2001
Hoppe fordert Gespräche am runden Tisch jetzt
Bundesausschuss wird neu besetzt
Klagen über die Folgen der Arzneimittelbudgetierung
Dauerbrenner Klinikapotheke Gießen
Parr: medikamentösen Abbruch besser honorieren
Klinische Pharmazie auf dem Weg in die Universitäten
Gesetz fordert bessere Patientenberatung - Interview

Pharmazie
Regelmäßige Untersuchung schützt vor Magenkrebs
Teils kuriose Schwefelverbindungen sind für die Knoblauchfahne oder tränenden Augen beim Zwiebelschälen verantwortlich. Man schreibt den meist sekundären Abbauprodukten auch verschiedene klinische Wirkungen zu. An ihrem Wirkprinzip sind jedoch Zweifel angebracht.

Weide: Rindenextrakt lindert Schmerzen im Rücken
Übelkeit und Erbrechen fürchten die meisten Patienten nach einer Tumortherapie und nach Operationen. 5-HT3-Antagonisten unterdrücken diese Qual. Ondansetron ist seit Anfang des Jahres auch zur Prophylaxe und Therapie der postoperativen Emesis zugelassen. Ebenfalls wirksam, dafür aber nicht zugelassen, ist der Klassiker bei Opioid-induziertem Erbrechen.

HIV-Fusionshemmer halten Membran auf Abstand
Der Expertenausschuss der europäischen Zulassungsbehörde (CPMP) hat das perorale Chemotherapeutikum Capecitabin (Xeloda® ) zur Monotherapie von metastasierendem Darmkrebs empfohlen, berichtet der Hersteller Roche.

Pharmazieticker

Außerdem in der Druckausgabe:
Drei in einer Tablette
Marihuana aus staatlichem Anbau
ZL-Ringversuch: Wie gut sind Blutuntersuchungen in den Apotheken?
HIV-Patientinnen sind pessimistischer
Anzahl und Schema sind entscheidend
Suchtpräventio: Apotheken organisieren Drogenuntersuchung
Umfrage: Quark statt Cortison?

Medizin
Welt-Aidstag: Männer sind gefordert
HIV und Aids haben Forscher und Ärzte aufgerüttelt und Viruskrankheiten stärker ins Bewusstsein gerückt. Die Erforschung der HIV-Infektion und ihrer Behandlung gilt als Schrittmacher für die Entwicklung der antiviralen Therapie überhaupt. Einige Virusinfektionen, zum Beispiel Influenza oder Hepatitis C, sind inzwischen behandelbar; dafür treten neue Viren auf, die extrem gefährlich sind.

HIV-Infektion: Therapeutische Impfung nur bei intaktem Immunsystem
An der neuen Variante der Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung (vCJD) sind inzwischen mehr als 20 Briten gestorben. Ihr Durchschnittsalter lag bei 29 Jahren, 31 Jahre niedriger als das Erkrankungsalter früherer CJD-Patienten. Der Erreger, das infektiöse Prionprotein (PrP), scheint sowohl innerhalb einer Art (Bluttransfusionen) als auch über Artgrenzen hinweg durch den Verzehr von Gehirn- und Lymphgewebe übertragbar zu sein. Daher wurden Forderungen laut, Rinder regelmäßig auf BSE zu testen - auch wenn Anfang der neunziger Jahre sicherlich wesentlich mehr Tiere an der Rinderseuche erkrankt waren als heute.

Medizinticker

Außerdem in der Druckausgabe:
Bevölkerungsbefragung: Atheroskleroseprävention in Deutschland
Gegen Beschneidung von Frauen
Selbsthilfegruppen: Aids-Aufklärung durch Multiplikatoren

Wirtschaft und Handel
Apotheker bei Stiftungsinitiative in guter Gesellschaft

Diejenigen Apothekeninhaber, die auf eigene oder auf Initiative ihrer Kollegen Karin Walter und Bernd Bähr der Stiftungsinitiative der deutschen Wirtschaft "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" beigetreten sind und durch einen Geldbeitrag den ehemaligen Zwangsarbeitern während des Naziregimes sozusagen in letzter Minute ein wenig finanzielle Erleichterung verschaffen, befinden sich in bester Gesellschaft.

Sanacorp mit gutem Geschäftsjahr
"Wir sehen uns in fünf Jahren als starkes Großhandelsunternehmen, in dem die Apotheker immer noch die Mehrheit haben. Als apothekereigenes Unternehmen wollen wir uns in Deutschland behaupten." Dieses Ziel definierte der Vorstandsvorsitzende Dr. Jürgen Brink in der Vertreterversammlung der Sanacorp eG Pharmazeutische Großhandlung am 25. November in München.

Wirtschaftsticker

Außerdem in der Druckausgabe:
NHS-Verordnungen gegen Influenza
Aids-Forschung bei Bayer
Öko-Textilien - Ökotipp
De-Immunisationsverfahren bon Biovation
Meldungen

COMPUTERPRAXIS
Aids: Alles im Netz

Zu kaum einer Krankheit gibt es so viele Websites wie zu Aids. Wer den Begriff Aids in die Internetsuchmaschine Google eingibt, kann sich über rund 4,5 Millionen Treffer freuen. Das Schlagwort HIV liefert immer noch 2,6 Millionen Treffer. Die Zahlen machen deutlich, dass Suchmaschinen für Recherchen zum Thema Aids ungeeignet sind. Unnötig sind sie auch. Die Kenntnis einiger weniger Adressen reicht aus, um sich über alle Fragen zur Immunschwächekrankheit umfassend zu informieren.

Außerdem in der Durckausgabe:
Old Economy hat bessere Websites
Ohrensausen im Internet
Eine telefonierfreudige Gesellschaft

Magazin
Ausstellung: eine japanisch-deutsche Gründergeschichte
Nieren-TÜV startet
Leserstudie: Wer wenig liest, bleibt dumm

Top

© 2000 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa