Pharmazeutische Zeitung Online
AMK

Ausgabe 29/2000

17.07.2000
Datenschutz bei der PZ

PZ Pharmazeutische ZeitungGovi-VerlagPZ 29 INHALTHomeEditorial
Mit uns nicht

Titel
Qualitätsmanagement: Diabetikern den Rücken stärken
Der Diabetes mellitus ist für Millionen von Mitbürgern mit schlechter Lebensqualität verbunden. Für das Gesundheitssystem stellt er auf Grund seiner Akut- und Spätkomplikationen eine große Belastung dar. Ziel ist es, die Diabetiker effektiv und effizient bei bestmöglicher Lebensqualität vor diesen Komplikationen zu bewahren. Dazu ist die Kooperation aller an der Diabetikerbetreuung Beteiligten erforderlich.

Politik
Andrea Fischers Statement sorgt für Verwirrung

Mit einer Äußerung zum Arzneimittelhandel via Internet hat Bundesgesundheitsminsiterin Andrea Fischer am vergangenen Mittwoch erhebliche Irritationen ausgelöst. Nach einem dpa-Bericht bezeichnete Fischer während eines USA-Aufenthaltes den dortigen E-Commerce-Markt für Arzneimittel als vorbildlich.

BAH bereitet Website für Verbraucher vor
Ein Konzept zum künftigen Internetauftritt hat der Bundesfachverband der Arzneimittel-Hersteller (BAH) jetzt vorgestellt. Die Website soll den Mitgliedsfirmen eine Informations- und Kommunikationsplattform bieten, der Verbraucher soll sich dort schnell und unkompliziert über Selbstmedikation und rezeptfreie Arzneimittel informieren können. Eine Bestellmöglichkeit für Arzneimittel werde es mit dem BAH nicht geben, erklärte Dr. Hermann Kortland, Leiter des Referats Wirtschaft und Internationales im BAH.

Bündnis für Gesundheit Bayern warnt vor Billigmedizin
Einen heißen Herbst in der Gesundheitspolitik sieht Dr. Lothar Wittek, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns, auf Patienten und Heilberufler zukommen. Bei einer Pressekonferenz des Bündnisses für Gesundheit Bayern in München stellte er ein gemeinsames Positionspapier vor.

Außerdem in der Druckausgabe:
Approbationsordnung passierte Bundesrat
Reichert im Amt bestätig
Prostavasin-Direktvertrieb wird eingestellt
VFA Innovationsbremse muss gelöst werden
Apotheker unterstützen Unicef
Neuer Kassenverbund fordert mehr Wettberwerb in der GKV
Selbstmedikation : BAH bereitet Website für Verbraucher vor
Cannabis legalisieren
Biopatentrichtlinie: Fischer äußert Bedenken
Diättherapie könnte als Heilmittel gesehen werden

Pharmazie
Puffersystem mit eigener Wirkung
Erstmalig hat das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) einem Monopräparat mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure die Zulassung für die Indikation "akute Behandlung der Kopfschmerzen von Migräneanfällen mit und ohne Aura" erteilt. Die Vorteile der neuen Formulierung Aspirin® Migräne, die ab August 2000 rezeptfrei erhältlich ist, sowie zulassungsrelevante klinische Studien stellte Dr. Uwe Gessner Ende Juni auf einer Bayer-Pressekonferenz in Kiel vor.

DAC-NRF: Chemie auf der Haut
Nachdem die Ärzte-Zeitung über ein spezielles Natriumnitrit-Gel berichtet hatte, erreichten die Rezeptur-Faxhotline des NRF Anfragen zur Herstellung dieser Rezeptur zur Verbesserung der Mikrozirkulation in den Händen angewendet werden.

Leberschäden durch Kava-Extrakte
Phytopharmaka, die Kava-Extrakte (Rauschpfeffer, Piper methysticum) enthalten, könnten schwerwiegende Leberschäden auslösen. Diese Meldung der Schweizer Interkantonalen Kontrollstelle für Heilmittel (IKS) hat für Aufruhr gesorgt. Der Kontrollstelle sind nach eigenen Angaben inzwischen zehn Fälle von Leberschädigungen bekannt, die mit der Einnahme des Phytopharmakons in Zusammenhang stehen.

PharmazieTicker

Außerdem in der Druckausgabe:
Lesmüller-Vorlesung: Gezielt nach Arzneistoffen Fahnden
Hormone in der Menopause erhöhen Thromboserisiko

Medizin
Risikofaktor Schnarchen
Schnarchen und damit verbundene nächtliche Atempausen sind unabhängige Risikofaktoren für Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen, sagte Dr. Monika Kohlhage vom Diakonie Krankenhaus Alten Eichen auf einer Pressekonferenz der Pfizer GmbH Mitte Juni in Hamburg. Apnoe-Patienten erleiden fünfmal häufiger einen Herzinfarkt und haben ein zehnfach erhöhtes Risiko für Schlaganfälle, so die Kardiologin.

Wirtschaft und Handel
ADAS – im Verbund stärker
Vor etwa vier Jahren schlossen sich die sieben führenden Apothekensoftwareanbieter zur Arbeitsgemeinschaft deutscher Apothekensoftwarehäuser (ADAS) zusammen. Sie betreut zwischen 16.000 und 17.000 Apotheken. Durch die Zusammenarbeit können die Softwarehäuser zum Vorteil der Kunden Synergien nutzen sowie Effizienz und Geschwindigkeit bei der Entwicklung und Verbesserung von EDV-Systemen erhöhen. Die Pharmazeutische Zeitung sprach mit dem Vorsitzenden Lutz K. Stahl und dem stellvertretenden Vorsitzenden Werner Torns, um zu erfahren, ob sich das Konzept bewährt hat.

Azupharma: Ein lebendes Konzept
Ein kurzer Blick zurück, ein weiter Blick nach vorn: Die Azupharma GmbH & Co., Gerlingen, feiert in diesen Tagen ihr 25-jähriges Betriebsjubiläum. Der zum Novartis-Konzern zählende Generikahersteller will mit seinem Konzept Azuvital neue Wege in der Geriatrie gehen.

Wirtschaftsticker

Außerdem in der Druckausgabe:
Ökotipp: Batterien wieder aufladen
Steuertipp: BFH zu Ehepartner-Darlehen
Meldungen:

Magazin
FIP-Kongress Wien: Zum Galakonzert in den Musikverein
Top

© 2000 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa