Pharmazeutische Zeitung Online
AMK

Ausgabe 42/1999

18.10.1999
Datenschutz bei der PZ

PZ Pharmazeutische ZeitungGovi-VerlagPZ 42 INHALT

HomeEditorial
Profil zeigen

Titel
Antiinfektiva: Lactame, die töten und heilen
Hinterher ist man immer schlauer. Bei b-Lactamantibiotika gilt das besonders. Zum einen hätte die Entdeckung viel früher gelingen können, wenn man vorher schon gewusst hätte, was sich nur nach und nach herausstellte. Zum anderen versteht man jetzt den bakteriellen und menschlichen Stoffwechsel viel besser, als man es ohne b-Lactamantibiotika gekonnt hätte. Schauen wir kurz zurück "hinter Fleming", bevor wir zu aktuellen Forschungen und Entwicklungen auf diesem spannenden Gebiet kommen.

Politik
Profile: Mit Geschick und Improvisationsvermögen
"Apotheker mit Leib und Seele". Wenn dieser Satz zutrifft, dann auf ihn. Pharmazierat Constantin Meyer hat sich der Arzneimittelherstellung und pharmazeutischen Analytik verschrieben. Mit der Erweiterung der bereits vorher großzügig ausgestatteten Apotheke um zusätzliche 450 Quadratmeter Labor- und Fabrikationsräume zu Beginn dieses Jahres erfüllte er sich einen lang gehegten Jugendtraum.

Ministerium hält Budget für ausreichend
Nach Ansicht von Ministerialdirektor Dr. Hermann Schulte-Sasse könnte das Arzneibudget eingehalten werden, wenn die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) ihre Mitglieder besser beraten würden.

CDU fährt harten Kurs gegen rot-grüne Gesundheitspolitik
Unmissverständlich hat Dr. Friedhelm Repnik, Sozialminister des Landes Baden-Württemberg, anlässlich der Gründung des Fördervereins Pharmazie Baden-Württemberg in Stuttgart angekündigt, dass die CDU/CSU mit aller Macht die geplante Gesundheitsreform 2000 über den Bundesrat zu Fall bringen werde.

Außerdem in der Druckausgabe:
Gesundheitsreform: Kompromiss ist für Union nicht mehr möglich
ABDA stellt "Spiegel"-Aussagen richtig
BfArM residiert jetzt in Bonn
Kollektiver Regress ist verfassungswidrig
Mehr operative Eingriffe
Erstattungsausschluss ist laut BSG rechtswidrig
Umfrage-Ergebnis: Höherer Budgetdruck lässt Verordnungen schrumpfen
CDU-Wirtschaftsrat: Beitragssatz könnte auf 12 Prozent gesenkt werden
Generika sofort auf die Positivliste
Bundesverfassungsgericht: Preisabschlag und -moratorium verletzen Hersteller-Grundrechte

Pharmazie
Diagnostik bei erstem Verdacht
Vor zehn Jahren veröffentlichten Forscher im Wissenschaftsmagazin Science einen Artikel, der erstmalig ein neues Hepatitis-Virus beschrieb. Inzwischen gehen Experten davon aus, dass alleine in Deutschland bis zu 800.000 Menschen das Hepatitis-C-Virus in sich tragen.

Selbstgestricktes gegen den Alptraum Schlaflosigkeit
Wenn rund um den Globus die Lichter ausgehen, beginnt für viele Menschen eine ruhelose Nacht. Schlafstörungen sind weit verbreitet, aber erst in den letzten Jahren ins Zentrum des wissenschaftlichen Interesses gerückt. Rund 1500 Schlafforscher aus allen Kontinenten trafen sich vom 5. bis zum 9. Oktober in Dresden zum dritten Kongress der "World Federation of Sleep Societies". Sanofi-Synthelabo stellte dort ein neues Therapieschema vor, und die WHO präsentierte ihr Projekt zu Schlaf und Gesundheit.

Spironolacton verbessert Prognose bei Herzinsuffizienz
Herzinsuffiziente Patienten können von einer zusätzlichen Therapie mit dem Aldosteronantagonisten Spironolacton profitieren, so das Ergebnis einer Untersuchung, die Wissenschaftler kürzlich im New England Journal of Medicine publizierten.

Außerdem in der Druckausgabe:
Strophanthin ist ein Hormon
Herzinsuffizienz: Zusätzlicher b-Blocker reduziert Todesrate
Interaktionen bei der Methadon-Substitution
Kooperation informierte Laien über Prostata und Klimakterium
Impfen soll Masern zurückdrängen
Drei Institute kooperieren im Erlanger Emil-Fischer-Zentrum

Medizin
Biomarker spüren kanzerogene Stoffe auf
Die Zahl der Krebserkrankungen wird bis 2001 nach Schätzungen der WHO weltweit auf knapp 15 Millionen steigen. Um Zusammenhänge zwischen Ernährungsverhalten und der Prävention oder Entstehung von Krebserkrankungen aufzuklären, fehlen bislang noch epidemiologische Daten. 

Mit Genfähren in den Aktienhimmel
Eine sichere und praktikable Genfähre für DNA-Impfstoffe soll einem jungen Berliner Unternehmen zum Erfolg verhelfen. Einen Etappensieg konnte die kleine Aktiengesellschaft Mologen Holding vergangene Woche in Berlin verbuchen: Ihrem Vorstand Professor Dr. Burghardt Wittig wurde von der Arbeitsgemeinschaft Selbstständiger Unternehmer die Auszeichnung "Unternehmer des Jahres" verliehen.

Außerdem in der Druckausgabe:
Reisemedizin: Türkeitouristen schleppten Salmonellen nach Hause
Apotheker sind Partner bei der Herzwoche ´99
Trockener Mund macht Karies

Wirtschaft und Handel
Streicheleinheiten für das Gemüt
Wie kann ein Kunde, mit dem die Apothekerin/der Apotheker nicht auf Du steht, wegen einer nicht ganz alltäglichen Situation zu einer Stellungnahme, einem Urteil oder einer bestimmten Verhaltensweise veranlasst werden? Ihn direkt darauf anzusprechen fällt vielleicht schwer, weil das für beide Seiten zu nüchtern, geschäftstüchtig oder aufdringlich erscheinen könnte. Intuitiv wird in solchen Situationen die Ich-Aussage gewählt, um eine aufgeschlossene und vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen.

Wachstum im Weltpharmamarkt
Nach Berechnungen von IMS Health gehört der Pharmamarkt weiterhin zu den Wachstumsmärkten in der Welt. Das Institut bezieht sich dabei auf seine aktuelle Studie Pharma Prognosis International. Berücksichtigt sind darin laut IMS die bedeutendsten Arzneimittelgruppen in den wichtigsten Länder des Apotheken- und Klinikmarkts bis 2003.

Außerdem in der Druckausgabe:
Triste Herbsttage   - Pharmabörse
Bezahlung von Aushilfen - Steuertipp
Meldungen Top

© 1999 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa