Pharmazeutische Zeitung online

Von Haut und Herzen lernen

02.06.2003  00:00 Uhr
Pharmacon Meran 2003

Von Haut und Herzen lernen

von Conny Becker, Brigitte M. Gensthaler, Christina Hohmann und Hartmut Morck, Meran

Erkrankungen der Haut und des Herz-Kreislauf-Systems bildeten den Schwerpunkt des 41. Fortbildungskongresses der Bundesapothekerkammer (BAK) in Meran, der auch strittige Themen wie die Hormonersatztherapie und die Arzneimittelforschung an und mit Kindern aufgriff. Hochkarätige Referenten sorgten dafür, dass die Pharmacon-Woche ein Fortbildungs-Highlight wurde.

Ein Einführungsvortrag über Leben und Sterben von Johannes Brahms und ein Vortrag mit dem spannenden Titel „Schlagen Frauenherzen anders?“ umrahmten das vielseitige Programm, das wiederum der Wissenschaftliche Beirat der BAK zusammengestellt hatte. In bewährt souveräner Weise moderierten Professor Dr. Peter Christian Schmidt, Tübingen, und Professor Dr. Dr. Walter Schunack aus Berlin die 18 wissenschaftlichen Vorträge. Wie im Vorjahr konnten die Apotheker in Meran 40 Fortbildungspunkte sammeln.

Für Diskussionsstoff sorgten vor allem die Vortragsblöcke zur Hormonersatztherapie und zu Phytoestrogenen sowie zur Arzneimitteltherapie und -forschung an Kindern. Die traditionelle Vorstellung der neu eingeführten Arzneistoffe des Vorjahres wurde erstmals um einen Vortrag über Arzneistoffe ergänzt, die kurz vor der Zulassung stehen. In zwei Seminaren konnten die Teilnehmer ihr Wissen über dermatologische Rezepturen und die Pharmazeutische Betreuung von Hypertonie-Patienten auffrischen und vertiefen. Die Freunde der Südtiroler Flora kamen bei zwei botanisch-wissenschaftlichen Exkursionen auf den Monte Creino und in die Vinschgauer Steppe voll auf ihre Kosten.

 

Unsere Berichte:

Themenschwerpunkt Haut- und Schleimhauterkrankungen

  • In meinen Tönen spreche ich zu Dir
    An einer der „schönsten und größten Liebesgeschichten aller Zeiten“ ließ Professor Dr. Sucharit Bhakdi die Zuhörer teilhaben...
  • Therapie von kleinen Neurodermitis-Patienten
    30 Prozent aller Kinder haben einmal mit einer Neurodermitis und deren Auswirkungen auf das tägliche Leben zu kämpfen...
  • Ein entstellendes Krankheitsbild
    „Acne vulgaris ist eine Erkrankung, die den Betroffenen schwere Bürden auferlegt“, sagte Professor Dr. Christoph Luderschmidt...
  • Hilfen bei kniffligen Rezepturen
    Der weitaus überwiegende Teil der Rezepturen, die ärztlich verordnet und in der Apotheke angefertigt werden, sind frei komponiert...
  • Den Pilzen den Kampf ansagen
    Die Hautpilzerkrankungen des Menschen spiegeln die gesellschaftlichen Veränderungen wider...
  • Die Schattenseite des Lichts
    Hautalterung bedeutet immer eine Abnahme der Funktionen – die Zellzahl sinkt, die Regenerationsfähigkeit, die Drüsen- und Barierrefunktion, die Kollagensynthese sowie die Elastizität der Haut nehmen ab...
  • Hormonersatztherapie nicht verteufeln
    In seiner Analyse der Daten aus der Women´s Health Initiative-Studie wandte sich Professor Dr. Thomas von Holst energisch gegen eine „Verteufelung der Hormone“...

Themenschwerpunkt Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Res variae

Top

© 2003 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa