Pharmazeutische Zeitung online
ARZNEISTOFFE

Lutropin-α|Luveris®|50|2001

Datenschutz bei der PZ
STOFFGRUPPE
50 Hypophysen-, Hypothalamushormone, andere regulatorische Peptide und ihre Hemmstoffe und Analoga
WIRKSTOFF
Lutropin-α
FERTIGARZNEIMITTEL
Luveris®
HERSTELLER

Merck

MARKTEINFÜHRUNG (D)
07/2001
DARREICHUNGSFORM

75 I.E: Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionslösung

Indikationen

Zusammen mit FSH (Follikel stimulierendes Hormon) ist Luveris zugelassen zur Stimulation der Follikelreifung bei Frauen, die einen schwerwiegenden LH- und FSH-Mangel und daher keinen Eisprung haben (LH-Serum-Spiegel < 1,2 I.E./l). Ziel ist es, nur einen einzelnen Graaf´schen Follikel heranreifen zu lassen, aus dem nach Gabe von humanem Choriongonadotropin (hCG) die Eizelle freigesetzt wird.

Wirkmechanismus

Lutropin-α ist ein rekombinantes humanes Luteinisierendes Hormon (rhLH). FSH und LH wirken in der follikulären Phase des Zyklus zusammen. FSH regt das Follikelwachstum und die Estradiol-Sekretion an. LH stimuliert die Follikelepithel-(Theka-interna-)-Zellen im Ovar zur Synthese von Androgenen, aus denen mithilfe der Aromatase Estradiol entsteht, das wiederum die durch FSH induzierte Follikelreifung unterstützt. In der Mitte eines Zyklus lösen hohe LH-Spiegel den Eisprung aus, das heißt, der reife Follikel platzt und gibt die Eizelle frei. Aus dem Follikel entsteht das Corpus luteum (Gelbkörper), das – angeregt von LH – vermehrt Progesteron produziert. Dieses komplizierte Zusammenspiel will man bei der Behandlung der Sterilität nachahmen.

Anwendungsweise und -hinweise

In der Regel wird mit 75 I.E. Lutropin-α (eine Durchstechflasche Luveris) plus 75 bis 150 I.E. FSH (Follikel stimulierendes Hormon) täglich als subkutane Injektion begonnen. Das pulverförmige Lutropin-α muss vor der Applikation im Lösungsmittel gelöst werden. Beide Hormone werden dann in einer einzigen Injektion appliziert.

 

In Studien reichten 75 I.E. Lutropin-α bei den meisten Frauen aus, um das Follikel- und das Endometriumwachstum anzuregen; einzelne Frauen benötigten bis zu 225 I.E. pro Tag. Auch die FSH-Dosis kann langsam gesteigert werden; dabei wurde Follitropin-α (Gonal-F®) eingesetzt. Die Stimulationsdauer kann bis zu fünf Wochen betragen. Die einmalige Injektion von 5000 bis 10000 I.E. hCG soll dann die Ovulation auslösen. In Studien lag die Ovulationsrate bei 75 Prozent pro Zyklus.

 

Mit regelmäßigen Ultraschalluntersuchungen und Messung der Serum-Estradiol-Spiegel soll eine ovarielle Überstimulation mit mehrfacher Follikelbildung frühzeitig erkannt werden. Dann wird kein hCG gegeben. Damit sinkt das Risiko eines ovariellen Überstimulationssyndroms (OHSS), ein potenziell schweres Krankheitsbild, und von Mehrlingsschwangerschaften.

Nebenwirkungen

Abgesehen vom Risiko für ein ovarielles Überstimulationssyndroms (OHSS) waren Nebenwirkungen in Studien zu Lutropin-α selten. Gelegentlich traten Reaktionen an der Injektionsstelle oder allgemeine Beschwerden wie Kopf- oder Beckenschmerzen oder Übelkeit auf.

Kontraindikationen und Vorsichtsmaßnahmen

Luveris darf nicht angewendet werden bei Patientinnen mit Tumoren des Hypothalamus oder der Hypophyse, Vergrößerung der Ovarien oder Ovarialzysten, sofern diese nicht durch ein polyzystisches Ovarialsyndrom bedingt oder unbekannter Ursache sind, gynäkologischen Blutungen unbekannter Ursache, Ovarial-, Uterus- und Mammakarzinom. Kontraindiziert ist es außerdem, wenn eine normale Schwangerschaft unmöglich ist, zum Beispiel bei primärer Ovarialinsuffizienz, Missbildungen der Sexualorgane oder fibröse Tumore der Gebärmutter, die eine Schwangerschaft unmöglich machen.

Bei Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Inhaltsstoffe ist das Arzneimittel kontraindiziert.

Besonderheiten

Luveris ist bei Temperaturen nicht über 25 °C sowie vor Licht geschützt (Originalverpackung) zu lagern.

Weitere Hinweise

Für eine Anwendung von Luveris während der Schwangerschaft gibt es keine Indikation. Während der Stillzeit darf Luveris nicht angewendet werden.

Letzte Aktualisierung: 17.05.2017