Pharmazeutische Zeitung online
Neue Arzneistoffe 2020

Fokus lag auf Krebs und Entzündungen

Fünf Neue gegen entzündliche Erkrankungen

Fünf Neue gegen entzündliche Erkrankungen

Drei neue Kinasehemmer kamen nicht wie meist üblich für die Krebstherapie auf den Markt, sondern gegen entzündliche Erkrankungen. Upadacitinib (Rinvoq®) und Filgotinib (Jyseleca®) sollen bei rheumatoider Arthritis eingesetzt werden und Fostamatinib (Tavlesse®) bei einer Immunthrombozytopenie. Hinzu kommen die zwei neuen Sphingosin-1-Phosphat-Rezeptormodulatoren Ozanimod (Zeposia®) und Siponimod (Mayzent®) für Patienten mit verschiedenen MS-Formen.

Vier neue Arzneistoffe kommen bei Stoffwechselkrankheiten wie Osteoporose und Cushing-Syndrom zum Einsatz. Vier weitere adressieren verschiedene Blutbildungsstörungen wie die Sichelzellkrankheit und die Beta-Thalassämie. Drei Wirkstoffe zählt der vfa zu den Mitteln gegen neurologische Erkrankungen: Neben Solriamfetol (Sunosi®) gegen Tagesschläfrigkeit bei Narkolepsie und obstruktiver Schlafapnoe und dem Gentherapeutikum Onasemnogen Abeparvovec (Zolgensma) bei spinaler Muskelatrophie vom Typ 1 auch das Opioid Naldemedin (Rizmoic®), was bei Verstopfung durch Opioide eingesetzt werden kann.

Eine echte Neuheit ist das einzige neu zugelassene Herz-Kreislauf-Medikament: Bempedoinsäure (Nilemdo®) stellt ein neues Wirkprinzip bei Hypercholesterolämie und Dyslipidämien dar. Außerdem gibt es mit Brolucizumab (Beovu®) einen weiteren monoklonalen Antikörper zur Behandlung der altersabhängigen feuchten Makuladegeneration sowie des diabetischen Makulaödems.

Seite<12

Mehr von Avoxa