Pharmazeutische Zeitung online
ARZNEISTOFFE

Spirapril|Quadropril®|17|1997

Datenschutz bei der PZ
STOFFGRUPPE
17 Antihypertonika
WIRKSTOFF
Spirapril
FERTIGARZNEIMITTEL
Quadropril®
HERSTELLER

Arzneimittelwerk Dresden

MARKTEINFÜHRUNG (D)
02/1997
DARREICHUNGSFORM

Quadropril ist nicht mehr im Handel.

Indikationen

Quadropril ist zugelassen zur Behandlung der essentiellen Hypertonie.

Wirkmechanismus

Spirapril ist ein ACE-Hemmer und wie Moexipril ein Prodrug. Nach peroraler Applikation wird es bei der ersten Leberpassage zum aktiven Metaboliten Spiraprilat umgewandelt. Mit 50 Prozent ist die Bioverfügbarkeit gegenüber den anderen ACE-Hemmern relativ hoch. Die Halbwertszeit im Plasma beträgt 30 bis 40 Stunden.

Anwendungsweise und -hinweise

Die morgendliche Gabe von 6 mg führt daher zu einer signifikanten Blutdrucksenkung über 24 Stunden. Spirapril wird renal und hepatisch ausgeschieden. Die Pharmakokinetik bleibt allerdings bei Patienten mit Leberzirrhose unbeeinflusst, sodass eine Dosisanpassung nicht erforderlich ist. Auch bei chronischer Niereninsuffizienz muss nach vorliegenden Studien die Dosis nicht reduziert werden.

Kontraindikationen und Vorsichtsmaßnahmen

Bei Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Inhaltsstoffe ist das Arzneimittel kontraindiziert.

Formeln

Spirapril

Spirapril

Die dreidimensionale Strukturformel können Sie mit einem kostenlosen Zusatzprogramm aus dem Internet, zum Beispiel Cortona von Parallelgraphics, ansehen (externer Link).

Spirapril.wrl

Letzte Aktualisierung: 26.06.2018