Pharmazeutische Zeitung online
Hormonelle Kontrazeption

Die Pille wird 60

In puncto Verhütung bieten sich in der Apotheke viele Beratungsfelder. So können Apotheker unter Berücksichtigung bekannter Risikofaktoren, persönlicher Vorlieben und eventuell ­erforderlicher Begleitmedikation der Frau geeignete Verhütungsmethoden vorstellen.

Bei Einnahmefehlern oder gastrointestinalen Störungen können sie hilfreiche Informationen geben und im Bedarfsfall zusätzliche Verhütungsmaßnahmen oder eine Notfallkontrazeption anraten.

Wichtig ist immer, Frauen gemeinsam mit dem behandelnden Gynäkologen gründlich über Risiken aufzuklären, ohne sie zu verunsichern. Das ist nur in einem ausführlichen persönlichen ­Gespräch möglich.

Mehr von Avoxa