Pharmazeutische Zeitung online

Teamwork

18.10.2017
Datenschutz bei der PZ

Verantwortung für den Patienten zu übernehmen sollte gemeinsames Credo aller Heilberufler sein. Das Projekt InTherAkt zeigt, wie das geht und wie sehr Patienten von interdisziplinärer Zusammenarbeit profitieren. Bis zu fünf Medikamente konnten gemeinsam betreute Bewohner von Altenheimen fortan weglassen, und die Angemessenheit ihrer Medikation stieg deutlich (lesen Sie dazu auch InTherAkt: Ältere profitieren von Teamwork). Daran haben auch die beteiligten Apotheker einen großen Anteil, wie bei der Präsentation der Ergebnisse auf dem Deutschen Schmerzkongress deutlich wurde. Das zeigt einmal mehr, dass apothekerliche Betreuung gut tut.

 

Mit unserem Kompetenzfeld Pharmakotherapie können wir Apotheker einiges bewirken. So erklärte ein Krankenhausapotheker bei einem viel ­beachteten Symposium auf dem Schmerzkongress staunenden Ärzten, welche Interaktionen bei den von ihnen eingesetzten Analgetika möglich und relevant sind (lesen Sie dazu auch Schmerztherapie: Viele Interaktionen möglich).

 

Dosierungen ändern, Darreichungsformen austauschen oder ganz neue Therapien verordnen: Da bekommt man womöglich als Apotheker in Deutschland »Lust auf mehr«, wenn man von den Befugnissen einiger ­Kollegen in anderen Ländern hört. Davon ist man aber hierzulande noch weit entfernt und die Ärzteschaft wird diese Kompetenzfelder mit Sicherheit hart verteidigen. Auch das ist Fakt. Aber warum nicht einmal ­versuchen, ein Thema – etwa Impfen in der Apotheke – verstärkt voran­zutreiben? Dabei kann sich ein Blick über die Grenzen, zum Beispiel nach ­Kanada, lohnen. Auch dort durften unsere Kollegen nicht von Anfang an alles und haben sich Schritt für Schritt neue Befugnisse erarbeitet ­(Lesen Sie dazu auch Klinische Pharmazie: Der lange Weg in die Praxis).

 

Gelungen ist dies, indem sie in Studien nachgewiesen haben, dass apothekerliche Betreuung von Nutzen ist und dass interdisziplinäres Teamwork alle voranbringt – Heilberufler und vor allem Patienten.

Sven Siebenand

Stellvertretender Chefredakteur

Mehr von Avoxa