Pharmazeutische Zeitung online
ARZNEISTOFFE

Desirudin|Revasc®|20|1998

Datenschutz bei der PZ
STOFFGRUPPE
20 Antikoagulantia
WIRKSTOFF
Desirudin
FERTIGARZNEIMITTEL
Revasc®
HERSTELLER

Novartis Pharma

MARKTEINFÜHRUNG (D)
07/1998
DARREICHUNGSFORM

nicht mehr auf dem Markt

Indikationen

Revasc ist zugelassen zur Prophylaxe tiefer Beinvenenthrombosen bei Patienten nach Hüft- und Kniegelenkersatzoperationen.

Wirkmechanismus

Desirudin ist ein rekombinantes Hirudin. Es inaktiviert sowohl freies als auch Fibrin-gebundenes Thrombin. Vom natürlich vorkommenden Hirudin unterscheidet es sich durch das Fehlen einer Sulfat-Gruppe.

Kontraindikationen und Vorsichtsmaßnahmen

Bei Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Inhaltsstoffe ist das Arzneimittel kontraindiziert.

Letzte Aktualisierung: 18.01.2018