Pharmazeutische Zeitung online
ARZNEISTOFFE

Lepirudin|Refludan®|20|1997

STOFFGRUPPE
20 Antikoagulantia
WIRKSTOFF
Lepirudin
FERTIGARZNEIMITTEL
Refludan®
HERSTELLER

Celgene

MARKTEINFÜHRUNG (D)
05/1997
DARREICHUNGSFORM

Der Vertrieb von Refludan wurde am 1. April 2012 eingestellt.

Indikationen

Refludan ist zugelassen bei Heparin-induzierter Thrombozytopenie Typ II und thromboembolischen Erkrankungen, die eine parenterale antithrombotische Therapie erfordern.

Wirkmechanismus

Lepirudin ist das erste aus Hefezellen gewonnene rekombinierte Hirudin, das aus 65 Aminosäuren aufgebaut ist. Es kann als Substitut für das aus Blutegeln isolierte natürliche Hirudin zur Gerinnungshemmung eingesetzt werden. Hirudin ist ein direkter Thrombinhemmer, der durch eine Eins-zu-eins-Bindung am Thrombinmolekül die thrombogene Wirkung des Thrombins hemmt.

Kontraindikationen und Vorsichtsmaßnahmen

Bei Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Inhaltsstoffe ist das Arzneimittel kontraindiziert.

Letzte Aktualisierung: 29.05.2018