Pharmazeutische Zeitung online
Covid-19

Wie hoch ist das Ansteckungsrisiko im Restaurant?

Laut einer US-amerikanischen Studie ist das SARS-CoV-2-Infektionsrisiko beim Essengehen besonders hoch. In Deutschland kam es bisher allerdings zu vergleichsweise wenig Infektionen in Gaststätten.
Carolin Lang
18.09.2020  11:15 Uhr

Die Autoren einer kürzlich im »Morbidity and Mortality Weekly Report« des »Centers for Disease Control and Prevention« (CDC) veröffentlichten Publikation schätzen einen Restaurantbesuch als wichtigen Risikofaktor für eine SARS-CoV-2-Infektion ein. Denn wie eine Befragung ergab, hatten Personen mit nachgewiesener SARS-CoV-2-Infektion in den zwei Wochen vor Erkrankungsbeginn häufiger ein Restaurant ein Café oder eine Bar besucht als nicht Infizierte.

Im Rahmen einer Fall-Kontrollstudie befragte die Arbeitsgruppe um Erstautorin Dr. Kiva Fisher vom CDC 154 US-Amerikaner mit einem positiven Testergebnis für eine Coronavirus-Infektion (Fall-Gruppe) und 160 Personen, bei denen das Ergebnis negativ (Kontroll-Gruppe) ausfiel. Die insgesamt 314 Personen wurden zu ihren Verhaltensmustern befragt, die im Zusammenhang mit einer Infektion stehen könnten. Dazu gehörten Fragen zum Kontakt mit Covid-19-Patienten sowie mit Gesunden, zum Tragen von Masken, zu Besuchen von Restaurants, Cafés, Bars, Fitnessstudios, Friseursalons sowie zur Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel.

Probanden der Fall-Gruppe berichteten häufiger (42 Prozent) von Kontakt mit einem Covid-19-Patienten als Probanden der Kontroll-Gruppe (14 Prozent). Auffällige Unterschiede gab es außerdem beim Besuch von Restaurants, Cafés und Bars. Die Fall-Gruppe berichtete der Auswertung zufolge mehr als doppelt so häufig von einem Restaurantbesuch in den zwei Wochen vor dem Erkrankungsbeginn wie die Kontroll-Gruppe (adjustiertes Odds Ratio 2,4). Auch als die Analyse auf die Teilnehmer beschränkt wurde, die keinen Kontakt mit einem Covid-19-Patienten hatten, wurde in der Fall-Gruppe häufiger von Restaurant- oder Cafébesuchen berichtet (adjustiertes Odds Ratio 2,8). Dabei gaben die Infizierten außerdem häufiger an, dass keine oder nur wenige Gäste im Restaurant oder Café einen Mund-Nasen-Schutz getragen hätten und sich an die Abstandsregeln hielten.

Das Essen und Trinken in Restaurants oder Bars könnten wichtige Risikofaktoren im Zusammenhang mit einer SARS-CoV-2-Infektion sein, schlussfolgern die Autoren und betonen, wie wichtig effektive Schutzmaßnahmen zur Infektionsprophylaxe sind.

Mehr von Avoxa