Pharmazeutische Zeitung online
Impfstoffdesign

Was ist das beste Adjuvans für Corona-Impfstoffe?

Der Bedarf an Impfstoffen zum Schutz vor SARS-CoV-2-Infektionen bleibt hoch. In der Entwicklung sind auch Spaltimpfstoffe. Diese benötigen ein Adjuvans, aber welches eignet sich am besten? Dazu gibt es eine neue Studie.
Theo Dingermann
20.04.2021  12:30 Uhr

Spaltimpfstoffe sind Totimpfstoffe, die nur noch inaktive Teile eines Krankheitserregers enthalten. Wir kennen sie unter anderem von den Grippeimpfstoffen. Um eine ausreichende Immunantwort zu induzieren, muss ein Adjuvans zugesetzt werden. Die Corona-Spaltvakzinen basieren fast alle auf einem gentechnisch hergestellten Spike-Protein oder der ebenfalls gentechnisch hergestellten Rezeptor-Bindedomäne (RBD) dieses Proteins. Doch obwohl es ein etabliertes Impfprinzip ist, hat bislang noch keine Spaltvakzine gegen Covid-19 eine Marktzulassung in Europa erhalten.

Dabei könnten sie eine sinnvolle Ergänzung im Impfstoffsortiment darstellen, zumal sich gezeigt hat, dass sowohl die Vektorimpfstoffe als auch die mRNA-Impfstoffe zwar viele Vorteile, jedoch auch spezielle Nachteile besitzen. Unter anderem sind die Impfreaktionen bei diesen beiden neuen Impfstofftypen teils sehr ausgeprägt. Das lässt eine Lücke für Spaltimpfstoffe, die eventuell besser vertragen werden. Andererseits ist klar, dass Spaltimpfstoffen ein Adjuvans beigemischt werden muss, um eine akzeptable Immunantwort zu induzieren. Daher besteht eine Herausforderung bei der Entwicklung von Spalt-Impfstoffen darin, die Vertreter aus der wachsenden Gruppe der Adjuvanzien zu identifizieren, die für den jeweiligen Impfstoff am besten geeignet sind.

In einer aktuellen Publikation, die im Fachjournal »Nature« erschienen ist, schildern Wissenschaftler um Prabhu S. Arunachalam von der Stanford University und Forscher vieler anderer Forschungseinrichtungen sowie Glaxo-Smith-Kline (GSK) ihre Ergebnisse zur Optimierung eines Spalt-Impfstoffs, der auf der RBD des Spike-Proteins als Antigen basiert. Die Forscher haben die RBD so präpariert, dass sie auf einem Protein-Nanopartikel exponiert wird. Es zeigte sich, dass dieses Antigen in nicht menschenartigen Primaten eine robuste und dauerhafte Bildung neutralisierender Antikörper und einen Schutz gegen SARS-CoV-2 induziert.

Seite12>

Mehr von Avoxa