Pharmazeutische Zeitung online
AMK-Vergleichstabellen

Praxishilfen bei der Aut-simile-Substitution

Die ersten Vergleichstabellen zu Sartanen, Triptanen, Protonenpumpeninhibitoren, ACE-Hemmern und inhalativen Corticosteroiden wurden kurz nach Veröffentlichung im Mai von 35 Apothekenmitarbeitern aus 22 Apotheken geprüft. Mithilfe eines Fragebogens wurde ermittelt, inwieweit die Tabellen als hilfreich, übersichtlich und verständlich eingestuft werden sowie ob und falls ja, welche zusätzlichen Informationen gewünscht wären.

25 Apotheker (71 Prozent), sechs PTA (17 Prozent) und je zwei Pharmazieingenieure und Pharmazeuten im Praktikum nahmen an der Umfrage teil. 20 (57 Prozent) gaben an, mehr als zehn Jahre Berufserfahrung zu haben. 97 Prozent bewerteten die Tabellen als übersichtlich, 94 Prozent fanden sie (eher) hilfreich und verständlich. Die Teilnehmer sahen keine Notwendigkeit grundsätzlicher Änderungen. Etwa ein Drittel wünschte sich weitergehende Informationen, die bei einer Empfehlung zu einem Aut-simile-Austausch beachtet werden müssten. Angesichts der Komplexität dieser zusätzlichen Angaben wurde darauf jedoch verzichtet, auch um die Übersichtlichkeit der Tabellen zu bewahren.

Zusätzlich wurden in Online-Fortbildungsveranstaltungen zu den Vergleichstabellen im Juli insgesamt 540 Teilnehmer befragt. Auch hier bewerteten 94 Prozent die Tabellen als hilfreich für einen Aut-simile-Austausch.

Fazit: Die Vergleichstabellen der AMK haben sich als hilfreiche Unterstützung des Aut-simile-Prozesses erwiesen. Auch für die Medikationsanalyse, zur Intervention bei Wechselwirkungen und Kontraindikationen sowie für den Unterricht von Pharmazeuten im Praktikum sind sie hilfreiche Informationsquellen. Die beiden Folgeartikel vertiefen an Beispielen den Aufbau verschiedener Tabellen und geben Tipps für die Nutzung.

Seite<123
Seite<123

Mehr von Avoxa