Pharmazeutische Zeitung online
Lieferprognose  

Im Mai 1,6 Millionen Biontech-Dosen pro Woche für die Praxen

Steigende Mengen Impfstoff sollen in die Praxen fließen

Steigende Mengen Impfstoff sollen in die Praxen fließen

Grundsätzlich sollen in den kommenden Wochen immer mehr Impfdosen verfügbar sein. Für die Impfzentren sind dabei auch im Juni konstant etwa 2,5 Millionen Dosen pro Woche geplant. Von steigenden Mengen dürften daher vor allem die Arztpraxen profitieren. Welche Vakzine in Kalenderwoche 18 (3. bis 9. Mai) in die Praxen kommen, ist aber noch unklar. Aller Voraussicht nach werden es mit Comirnaty und Vaxzevria aber wieder zwei verschiedene Präparate sein. Das BMG hatte zuletzt betont, dass die alleinige Lieferung des Biontech-Vakzins in KW 17 ein Sonderfall sei.

Unklar ist noch, wie sich die Auslieferung des Impfstoffs des US-amerikanischen Herstellers Johnson & Johnson auf die Hausarztpraxen auswirkt. Vergangene Woche hatte das Unternehmen die Einführung der Vakzine in Europa kurzfristig gestoppt, nachdem in den USA Thrombosen im Zusammenhang mit der Impfung aufgetreten waren. Am gestrigen Dienstag nun kündigte das Unternehmen nach einer positiven Bewertung des Impfstoffs durch die Europäischen Arzneimittelagentur EMA an, die Auslieferung fortzusetzen. Insgesamt sollen 36,7 Millionen Dosen nach Deutschland gelangen, die auch in den Arztpraxen zum Einsatz kommen sollen.

 

Seite<12

Mehr von Avoxa