Pharmazeutische Zeitung online
Nicht-Tumorschmerzen
Wann Opioide angezeigt sind

Wann ist Schluss?

Nach den Grundregeln zur Opioid-Therapie ist ein eigenes Kapitel deren schrittweiser Beendigung gewidmet. Diese sei nötig, wenn die individuellen Therapieziele in der Einstellungsphase oder in der Folge nicht erreicht werden oder bedeutsame Nebenwirkungen auftreten. Dies gilt ebenfalls, wenn andere Maßnahmen wie Operation, Bestrahlung oder Physiotherapie das Leiden ausreichend lindern, sowie bei Medikamenten-Missbrauch.

Nach sechs Monaten sollen Arzt und Patient über eine Dosisreduktion und/oder einen Auslassversuch sprechen. Ziel ist es, die Indikation und das Ansprechen auf begleitende nicht-medikamentöse Maßnahmen zu überprüfen.

Mehr von Avoxa