Pharmazeutische Zeitung online
DAV-Apothekensuche

Portal für testende Apotheken ist freigeschaltet

Seit gut zehn Tagen sollen Bürger sich mindestens einmal pro Woche kostenlos auf das Coronavirus testen lassen können. So hatte es die Bund-Länder-Konferenz Anfang März festgelegt, wobei neben Testzentren und Arztpraxen auch Apotheken solche Tests durchführen können. Weil nicht alle Offizinen mitmachen, kann die Suche für Testwillige aufwändig werden. Ein Onlineportal des DAV soll helfen. Es ist ab sofort freigeschaltet.
Cornelia Dölger
18.03.2021  14:08 Uhr

Über eine neue Website des Deutschen Apothekerverbands (DAV), www.mein-apothekenmanager.de, können Verbraucherinnen und Verbraucher Offizinen finden, die kostenlose Antigen-Schnelltests anbieten – das Portal sei nun scharfgeschaltet, teilte die ABDA am heutigen Donnerstag mit. Am ersten Tag waren demnach bundesweit bereits 400 testende Apotheken registriert, hieß es. »Im Moment melden sich aber ständig weitere Apotheken an«, sagte der DAV-Vorsitzende Thomas Dittrich in der Mitteilung. Zudem finde man in Ballungsgebieten schon leicht eine Schnelltest-Apotheke, in ländlichen Regionen sei das bislang noch etwas schwieriger, so Dittrich.

Um in der Übersicht gelistet zu werden, können sich Apotheken an anderer Stelle, nämlich über die Website mein-apothekenportal.de, anmelden. Die beiden Portale des DAV, apothekenseitig das Apothekenportal und patientenseitig der Apothekenmanager, baut der Verband derzeit vor dem Hintergrund der Einführung des E-Rezeptes auf. DAV-Chef Dittrich betonte, die Suche nach einer Apotheke, die Antigen-Schnelltests durchführt, sei »nur der erste Nutzwert dieser Seite« für Verbraucher und Patienten. »In naher Zukunft« würden weitere Angebote auf mein-apothekenmanager.de zu finden sein.

Mehr von Avoxa