Pharmazeutische Zeitung online
Medizinisches Cannabis

Demecan startet Cannabis-Zucht in Deutschland

Demecan bei Cannabis-Lieferungen bald auf Platz 2?

Demecan bei Cannabis-Lieferungen bald auf Platz 2?

Die 2017 gegründete Firma Demecan ist eines von drei Unternehmen, denen das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte den Cannabisanbau in Deutschland erlaubt hat. Laut Bundesinstitut beträgt die gesamte erlaubte Anbaumenge 10,4 Tonnen medizinisches Cannabis - zunächst über vier Jahre verteilt. Neben Demecan dürfen auch Aphria Rx sowie das Unternehmen Aurora medizinisches Cannabis anbauen.

Seit Juli dieses Jahres können Apotheken bereits erstes Cannabis, das in Deutschland angebaut wurde, beziehen. Das Cannabis stammt dabei von der Firma Aphria, die in Neumünster in einer neu errichteten Indoor-Anlage Cannabisblüten anbaut. Die PZ hatte sich vergangenes Jahr in der dortigen Produktionsstätte umgeschaut.

Seit 2017 können sich Patienten Cannabis für medizinische Zwecke regulär vom Arzt verschreiben lassen, etwa zur Schmerzlinderung bei Schwerkranken. Die Nachfrage ist allerdings viel höher als die Menge, die hierzulande angebaut wird. Vor allem aus Kanada, den Niederlanden, Dänemark und Portugal werden die Cannabisblüten derzeit nach Deutschland importiert.

Mehr von Avoxa