Pharmazeutische Zeitung online
Eine Million Tests pro Monat

BMG geht Kooperation mit Antigentest-Hersteller ein

Mit einer Kooperation mit nal von minden möchte das Bundesgesundheitsministerium (BMG) der Bevölkerung eine Million Antigentests pro Monat zusichern. Der Schnelltest des Unternehmens aus Moers weist nach 15 Minuten ein Ergebnis vor.
PZ
11.01.2021  16:10 Uhr

Eine kurze Zeit der Sicherheit in der Pandemie bieten Antigen-Schnelltests. Eingesetzt vor allem im Gesundheitsbereich, aber auch, um vor einem Verwandtenbesuch niemanden anzustecken, können solche Tests einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten. Seit kurzem ist die Durchführung der Schnelltests auch in Apotheken möglich. Nun ist das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) mit nal von minden, einem Medizintechnik-Unternehmen aus dem nordrhein-westfälischen Moers, eine Kooperation eingegangen, gab das Unternehmen bekannt. Demnach verpflichtet sich das Unternehmen, ab sofort für Deutschland jeden Monat eine Million seiner Antigentests bereitzustellen. Diese Kooperation gilt befristet bis zunächst Juni dieses Jahres. Das BMG möchte damit die Verfügbarkeit von hochwertigen Schnelltests für die Bevölkerung sichern. Damit wird der Test in die nationale Teststrategie miteingebunden.

Der Geschäftsführer von nal von minden, Roland Meißner, freut sich über die Kooperation. »Das ist eine Auszeichnung für unser Unternehmen und unseren Covid-19-Antigen-Schnelltest.« Der Test soll innerhalb von 15 Minuten ein Ergebnis liefern und wurde laut Unternehmensangaben vom Paul-Ehrlich-Institut (PEI) als auch von der Berliner Charité von Professor Christian Drosten überprüft. Der Antigentest kann im Mund- oder Nasenrachenraum angewendet werden. Er weist spezifische virale Bestandteile, die sogenannten Nukleoprotein-Antigene, direkt nach. Diese Eiweiße ummanteln das aus Ribonukleinsäure (RNA) bestehende Erbmaterial von SARS-CoV-2.

In den vergangenen Monaten waren Testkapazitäten oftmals knapp und die Produktion von Antigentests aufgrund der hohen Nachfragen auch schon am Limit. Meißner betont, dass sein Unternehmen weitere Antigentests liefern könnte: »Wir haben unsere Produktion hochgefahren.«

Der Test mit dem Namen Nadal ® Covid-19-Antigentest ist in der BfArM-Übersicht der zugelassenen Antigentests in Deutschland gelistet. Dort hat er eine angegebene Sensitivität von 97,6 Prozent und eine Spezifizität von 99,9 Prozent. Damit liegt der Anteil richtig diagnostizierter Gesunder in der Gruppe der Gesunden bei 99,9 Prozent und der Test darf damit als sehr sicher eingeschätzt werden. Der Anteil richtig diagnostizierter Kranker in der Gruppe der Kranken liegt bei 97,6 Prozent. Zum Vergleich: Der Antigentest von Roche »SARS-CoV-2-Rapid Antigen Test«, der ebenfalls häufig zur Anwendung kommt, hat eine Sensitivität von 96,52 Prozent und eine Spezifizität von 99,68 Prozent.

Mehr von Avoxa