Pharmazeutische Zeitung online

dm bleibt auf Erfolgskurs

28.10.2015
Datenschutz bei der PZ

Von Lena Keil / Die Drogeriemarktkette dm hat das abgelaufene Geschäftsjahr (1. Oktober 2014 bis 30. September 2015) erneut mit positiven Zahlen abgeschlossen. Allein in Deutschland konnte das Unternehmen erstmals einen Umsatz von mehr als 7 Milliarden Euro erzielen – ein Zuwachs von 9,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Das geht aus dem aktuellen Jahresbericht hervor, den die Kette vergangene Woche in Berlin vorstellte. »Wir können mit einigem Stolz auf das bisher erfolgreichste Geschäftsjahr zurückblicken«, sagte Christian Harms, dm-Geschäftsführer für den Bereich Mitarbeiter.

 

Auch das Filialnetz konnte dm bundesweit ausbauen. So ist das Unternehmen allein in Deutschland um netto 122 Märkte auf insgesamt 1744 Standorte angewachsen. »Rein rechnerisch haben wir an jedem zweiten Werktag einen neuen dm eröffnet«, berichtete Markus Trojansky, der bei dm das Geschäftsfeld Expansion verantwortet. Im laufenden Geschäftsjahr seien zudem europaweit 200 neue Niederlassungen geplant. Nicht nur in Deutschland ist die Drogeriemarktkette erfolgreich. Auch in elf weiteren, vor allem osteuropäischen Ländern ist das Unternehmen mit 1480 Filialen vertreten.

 

Neben seinem herkömmlichen Sortiment bietet der Drogeriemarkt hierzulande einen Pick-up-Service für Arzneimittel an. Seit 2013 besteht zu diesem Zweck eine Kooperation mit der Versandapotheke Zur Rose, die eine vorherige Zusammenarbeit mit der niederländischen Europa Apotheek Venlo ersetzt. Nach Angaben von Zur Rose steht der Abholservice in mehr als 1600 dm-Filialen zur Verfügung. »Auf diesem Niveau wollen wir die Kooperation beibehalten«, sagte Harms. Es sei weder eine Reduzierung, noch eine Intensivierung der Zusammenarbeit geplant. /

Mehr von Avoxa