Pharmazeutische Zeitung online

IQWiG veröffentlicht Nutzenbewertungen von Safinamid und Afatinib

18.08.2015  15:04 Uhr

Von Annette Mende / Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheits­wesen (IQWiG) hat sich im Rahmen der frühen Nutzenbewertung mit dem Antiparkinson-Mittel Safinamid (Xadago®) und dem Tyrosinkinase-Hemmer Afatinib (Giotrif®) beschäftigt und jetzt die Ergebnisse veröffentlicht.


Bei Safin­amid, das seit Februar 2015 als Zusatztherapie zur Behandlung von Patienten in mittleren oder späten Stadien der Parkinson-Krankheit zur Verfügung steht, fand das Institut keinen Anhaltspunkt für einen Zusatznutzen. Der Grund: Relevante Studiendaten seien unberücksichtigt geblieben und die Analyse dadurch unvollständig.

Hersteller Zambon hatte insgesamt sechs Studien eingereicht, in denen entweder Safinamid oder der COMT- Hemmer Entacapon gegen Placebo getestet worden waren. Das IQWiG äußert keine prinzipiellen Einwände gegen den indirekten Vergleich der beiden Wirkstoffe. Es bemängelt jedoch, dass die Studie BIA-91067-301 mit Entacapon nicht auch in die Auswertung einbezogen wurde. Diese sei jüngeren Datums und weise daher möglicherweise eine größere Ähnlichkeit zu den Safinamid-Studien auf als die eingereichten Entacapon-Studien, die allesamt rund zehn Jahre älter seien.

 

Mit Afatinib, das zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit lokal fortgeschrittenem beziehungsweise metastasiertem nicht kleinzelligem Lungenkarzinom mit aktivierenden EGFR-Mutationen zugelassen ist, befasste sich das IQWiG schon zum zweiten Mal. Hintergrund ist, dass der entsprechende Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses befristet gewesen und im Mai ausgelaufen war. Wie schon vor anderthalb Jahren sieht das IQWiG einen Hinweis auf einen erheblichen Zusatznutzen bei Trägern der Del19-Mutation sowie bei Trägern der L858R-Mutation einen Anhaltspunkt für einen geringen Zusatznutzen. Bei Patienten mit anderen EGFR-Mutationen hatte das IQWiG seinerzeit einen Hinweis auf einen geringeren Nutzen, also einen Schaden durch das Medikament gesehen. Diese Bewertung verbesserte sich leicht: Statt von einem Hinweis spricht das IQWiG nunmehr nur von einem Anhaltspunkt. /

Mehr von Avoxa