Pharmazeutische Zeitung online
Pharmacup

Sommermärchen für den Freistaat

26.07.2010
Datenschutz bei der PZ

Von Patrick Bauer, Halle / Die Volleyballmannschaft der Uni Leipzig spielte beim traditionellen Pharmacup ein souveränes Turnier. Nachdem die sechs Pharmazeuten alle Spiele für sich entscheiden konnten, wanderte der Siegerpokal seit langer Zeit wieder nach Sachsen.

Die Heimmannschaften von der Uni Halle-Wittenberg mussten sich mit den Folgeplatzierungen zufriedengeben, das Team der Uni Erlangen belegte Platz fünf und die »Rote Laterne« reiste gemeinsam mit den Spielern von der Uni Hamburg in den hohen Norden.

 

In den vergangenen Jahren konnten wir einen dramatischen Rückgang bei der Teilnehmerzahl registrieren. Dieser erweckt bei uns die Sorge, dass dieses traditionsreiche Volleyballturnier der Pharmaziestudierenden Deutschlands aussterben könnte. Zum 49. Pharmacup konnten wir in Halle noch auf 20 teilnehmende Teams zurückblicken, mit nur sieben Mannschaften verbuchten wir dieses Mal den bisherigen Negativrekord. Sollte es keine Trendwende geben, wird der Pharmacup sein 60. Jubiläum vielleicht nicht erreichen. Deshalb appellieren wir an alle Volleyballbegeisterten der einzelnen Unis, im nächsten Semester wieder mit dabei zu sein.

 

Den reibungslosen Ablauf der diesjährigen Veranstaltung verdanken wir der IDT Biologika GmbH als unserem Hauptsponsor, der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft, Pharma Privat, Lehmanns Fachbuchhandlung, Adexa – Die Apothekengewerkschaft und allen fleißigen Helfern. Auch unseren Gästen möchten wir danken, dass wir auch außerhalb des Spielfeldes gemeinsam viel Spaß hatten und sich trotz der geringen Beteiligung die Organisation gelohnt hat. / 

Mehr von Avoxa