Pharmazeutische Zeitung online
ABDA-Immobilie

Mendelssohn-Palais steht zum Verkauf

29.06.2016
Datenschutz bei der PZ

Von Ev Tebroke / Geschichtsträchtige Immobilie provisionsfrei zu erwerben: Ab sofort steht das Mendelssohn-Palais in Berlin auf dem internationalen Immobilienmarkt zum Verkauf.

Wie die ABDA am Freitag mitteilte, wird das historische Gebäude in der Jägerstraße, von 2002 bis 2015 Geschäftsstellen-Sitz der Bundesvereinigung, provisionsfrei über den Berliner Immobilienspezialisten Büro Dr. Vogel angeboten.

 

Interessenten können sich auch online über die in unmittelbarer Nähe zum historischen Gendarmenmarkt befindliche Liegenschaft informieren. Die Website soll zudem über die Modalitäten des Bieterverfahrens zur Veräußerung der Immobilie Auskunft geben. Dieses ist laut ABDA für das vierte Quartal dieses Jahres geplant.

 

Mit der Eröffnung des Verkaufsverfahrens wird ein Beschluss der ABDA-Mitgliederversammlung umgesetzt. Das höchste Entscheidungsgremium der Organisation hatte Mitte 2015 dafür votiert, das als Apothekerhaus genutzte Gebäude aufzugeben und die Geschäftsstelle in Zukunft in einem neu zu errichtenden Bau in der Nähe des Berliner Hauptbahnhofs einzurichten.

 

Ursprünglich hatte die ABDA das Gebäude um zwei Stockwerke erweitern wollen, um alle Mitarbeiter unterbringen zu können. Dies hätte jedoch aufwendige und vor allem kostspielige Brandschutzmaßnahmen nach sich gezogen. Zudem hätte sich dadurch womöglich der Verkaufswert der denkmalgeschützten Immobile verringert. Deshalb einigten sich die Mitglieder letztlich darauf, das Haus zu verkaufen und die Geschäftsstelle an einem neuen Standort unterzubringen. Bis zu dessen Fertigstellung arbeitet die ABDA-Belegschaft in einem angemieteten Büro-Komplex in Berlin-Mitte. /

Mehr von Avoxa