Pharmazeutische Zeitung online

Thrombosen durch Feinstaub

19.05.2008
Datenschutz bei der PZ

Thrombosen durch PZ / Feinstaub erhöht anscheinend das Risiko für tiefe Venenthrombosen (TVT). Dies berichten Forscher um Dr. Andrea Baccarelli von der Harvard School of Public Health im Fachjournal »Archives of Internal Medicine« (Band 168, Seiten 920 bis 927). Die Forscher hatten 870 TVT-Patienten aus dem Mailänder Thrombose-Zentrum mit 1210 altersgleichen Kontrollen verglichen. Ihrer Analyse zufolge hängt das TVT-Risiko von der Feinstaubkonzentration am Wohnort ab. Mit einem Anstieg der Feinstaubpartikelkonzentration von 10 µg/m3 Luft erhöht sich das Risiko um 70 Prozent, berichten die Forscher. Der Pathomechanismus, wie der Feinstaub die Thrombosen verursacht, ist bislang unklar. Die Schwebepartikel, die vor allem aus Abgasen aus Industrie und Verkehr stammen, können bis tief in die Atemwege eindringen und sogar ins Blut übergehen.

Mehr von Avoxa