Pharmazeutische Zeitung online
DAV-Wirtschaftsforum

Apotheke trifft Politik und Wirtschaft

19.04.2011
Datenschutz bei der PZ

PZ / Wie geht es weiter mit dem AMNOG? Was planen die Parteien? Darauf gibt das Wirtschaftsforum des Deutschen Apothekerverbandes Antworten. Am 5. und 6. Mai in Potsdam.

Apotheken sind in besonderer Weise abhängig von politischen Entscheidungen, das hat das Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetz (AMNOG) wieder bestätigt. Doch wie geht es weiter? Was planen die politischen Parteien – und wie haben andere Wirtschaftszweige auf vergleichbare Bedrohungen reagiert? Antworten bietet das 48. Wirtschaftsforum des Deutschen Apothekerverbandes (DAV) am Donnerstag und Freitag, 5. und 6. Mai, in Potsdam.

Der Titel des DAV-Wirtschaftsforums »AMNOG und die Folgen: Apotheke unter Druck« ist Programm. Mit Spannung darf die Podiumsdiskussion mit den gesundheitspolitischen Sprechern der Bundestagsfraktionen erwartet werden. Angefragt wurden Jens Spahn (CDU), Ulrike Flach (FDP), Birgitt Bender (Bündnis 90/Die Grünen), Professor Dr. Karl Lauterbach (SPD) und Dr. Martina Bunge (Die Linke).

 

Kaum Sympathie für das Gesetz

 

Angesichts der gerade nach den jüngsten Landtagswahlen aufgeheizten Stimmung in Berlin ist es besonders interessant, wie die Politiker das AMNOG nach vier Monaten Praxiserfahrung bewerten. Denn schon heute steht fest, dass kaum einer der Beteiligten im Gesundheitswesen viel Sympathie für dieses Gesetz empfindet.

Doch das Wirtschaftsforum belässt es nicht bei der politischen Analyse. Bereits der Lagebericht des DAV-Vorsitzenden Fritz Becker wird Wege aufzeigen, wie die Apotheken die neuen Herausforderungen meistern können. Ausgestattet mit den aktuellen Wirtschaftszahlen, erfahren die Teilnehmer von Vertretern anderer Wirtschaftsbereiche, wie sich inhabergeführte Unternehmen auch in Krisenzeiten erfolgreich im Wettbewerb positionieren können. Dabei soll der Vortrag der Zukunftsforscherin Jeannette Huber helfen. Sie ist überzeugt davon, dass der Megatrend Gesundheit unter dem Stichwort »Future Health« auch den Apotheken viele neue und bislang ungenutzte Chancen bietet.

 

Karten für das 48. DAV-Wirtschaftsforum sind bei der Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker erhältlich, Carl-Mannich-Straße 26, 65760 Eschborn, Fax 06196/928-404. /

Mehr von Avoxa