Pharmazeutische Zeitung online

Retardtablette bei Schizophrenie zugelassen

20.02.2007  13:48 Uhr

Retardtablette bei Schizophrenie zugelassen

PZ  Das atypische Antipsychotikum Paliperidon ER wurde von der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA zur Behandlung von Patienten mit Schizophrenie zugelassen. Das hat das Unternehmen Janssen-Cilag mitgeteilt.

 

Paliperidon ist ein aktiver Metabolit des atypischen Neuroleptikums Risperidon. Die optimierte Pharmakokinetik von Paliperidon ER (»extended release«) wird durch eine neue OROS®-Technologie ermöglicht. Dabei sickert nach der Einnahme Wasser durch eine halbdurchlässige Außenschicht in das Quellkompartiment der Kapsel. Danach wird die Wirksubstanz durch kleine Löcher in der Kapsel über 24 Stunden schrittweise hinausgepresst. Die europaweite Zulassung des Arzneimittels werde voraussichtlich Mitte 2007 erfolgen, so das Unternehmen.

THEMEN
FDA

Mehr von Avoxa