Pharmazeutische Zeitung online

Knackiges Alter mit knackenden Knochen

11.01.2011  12:53 Uhr

Knackiges Alter mit knackenden Knochen

ABDA / Die Knochen sind das Gerüst unseres Körpers und müssen daher enormen Kräften standhalten. Etwa 7,8 Millionen Deutsche leiden allerdings unter Osteoporose, das heißt ihre Knochendichte und damit Stabilität verringert sich. Oft wird professionelle Hilfe erst gesucht, wenn Schmerzen, Instabilitäten des Skeletts und gar Frakturen auftreten. Der Apotheker spielt eine wichtige Rolle bei der therapiebegleitenden Betreuung von Osteoporose-Patienten. Durch seine Information und Beratung kann der Apotheker arzneimittelbezogene Probleme erkennen und lösen sowie die Compliance fördern. Im Seminar »Pharmazeutische Betreuung von Osteoporose-Patienten« werden wichtige Informationen zum Krankheitsbild und Beratungsmöglichkeiten erläutert.

 

Vom 6. bis 11. Februar 2011 bietet sich während der 41. Fortbildungswoche der Bundesapothekerkammer (Pharmacon) in Davos die Gelegenheit, das Wissen zum Thema »Pharmakologie endokrinologischer Erkrankungen« aufzufrischen und zu vertiefen. Das Vortragsprogramm wird durch ein vielseitiges und praxis­orientiertes Seminarangebot und die Diskussion zu aktuellen berufspolitischen Fragen abgerundet.

 

Seien Sie also mit dabei und erhalten Sie für das Engagement 40 Fortbildungspunkte im Rahmen des Fortbildungszertifikates.

 

Das Faxformular für die Anmeldung finden Sie im Serviceteil der Druckausgabe. Senden Sie dieses an die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbH, Postfach 5722, 65732 Eschborn, Telefon 06196 928-415, Telefax 06196 928-404. Oder schicken Sie die Anmeldung per E-Mail an wuv(at)wuv.aponet.de. Aktuelle Informationen zum Kongress finden sich auch unter www.pharmacon-davos.de. Übrigens: Der Kongress ist in einigen Bundesländern als Bildungsurlaub anerkannt. / 

Mehr von Avoxa