Pharmazeutische Zeitung online

Tief durchatmen

09.04.2013  16:29 Uhr

ABDA / Atemwegserkrankungen haben sich zu Volkskrankheiten entwickelt und sind weiter auf dem Vormarsch. So ist in Europa ein Anstieg von COPD, Asthma und Pneumonien zu verzeichnen. Insbesondere die ambulant erworbene Pneumonie ist gefährlich und kann trotz Antibiotika lebensbedrohlich verlaufen.

 

Die COPD dagegen verläuft zunächst harmlos. Erst im Laufe der unheilbaren Erkrankung verlieren die Patienten an Leistungsfähigkeit und leiden unter dem sich verschlechternden Allgemeinzustand. Stark diskutiert werden auch die Gefahren des Feinstaubs. Nachgewiesen ist das erhöhte Risiko für Atemwegs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, für Typ-2-Diabetes wird es noch untersucht.

Der 51. Internationale Fortbildungskurs für praktische und wissenschaftliche Pharmazie der Bundesapothekerkammer vom 26. bis 31. Mai 2013 in Meran beschäftigt sich mit Atemwegs­erkrankungen als einem Schwerpunktthema. Daneben bietet der Pharmacon Meran Vorträge zu den Schwerpunktthemen »Leber« und »Stoffwechsel­erkrankungen«. Neben dem abwechslungsreichen Vortragsprogramm wartet der Kongress mit einem umfangreichen Seminarangebot und den wissenschaftlich-botanischen Exkursionen auf. Und als kleines Extra erhalten Sie 40 Punkte im Rahmen des Fortbildungszertifikats – die Teilnahme an diesem Kongress wird von den Landesapothekerkammern anerkannt.

 

Ein Faxformular für die Anmeldung finden Sie im Serviceteil der Druckausgabe. Senden Sie dieses an die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbH, Carl-Mannich-Straße 26, 65760 Eschborn, Telefon 06196/928-415, Telefax 06196/928-404. Oder schicken Sie die Anmeldung einfach per E-Mail: wuv(at)wuv.aponet.de Besuchen Sie uns auch im Internet: Aktuelle Informationen erhalten Sie unter www.pharmacon-meran.de /

Mehr von Avoxa