Pharmazeutische Zeitung online
Kundenbindung

Neues Avoxa-Magazin kombiniert Gesundheitsthemen und Rabatt-Coupons

Im Frühling gibt es frischen Wind aus dem Hause Avoxa: Dann geht das neue »Apothekencoupons Magazin« an den Start, das Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit in Kombination mit Rabatt-Coupons bieten soll. Digital abrechnen können Apotheken die Coupons über das Clearing-Unternehmen Kyte-Tec, das Partner der Avoxa Mediengruppe ist.
PZ
14.01.2022  12:55 Uhr

Auf 24 Seiten präsentiere das neue Magazin einen Mix aus redaktionell aufbereiteten Gesundheitsthemen, Rätselseiten mit Gewinnmöglichkeiten sowie eben Coupons, teilte die Mediengruppe mit. »Mit dem Apothekencoupons Magazin haben wir ein attraktives Angebot für die Apotheken vor Ort und ihre Kundinnen und Kunden«, so Chefredakteur Peter Erik Felzer.

Jedes Magazin sei auf dem Titelblatt mit der ausgebenden Apotheke personalisiert, heißt es weiter. Von jeder Ausgabe, die ein Mal pro Quartal erscheint, könne jede Apotheke rund 1000 Exemplare kostenlos beziehen. Die erste Ausgabe ist für das zweite Quartal 2022 geplant. Zum Start rechnen die Avoxa Mediengruppe und Kyte-Tec laut Mitteilung mit rund 3000 Apotheken, die das neue Magazin beziehen. Die geplante Gesamtauflage beträgt demnach drei Millionen Exemplare. Interessierte Apotheken können sich unter https://www.kyte-tec.com/ informieren und anmelden.

Für die Abrechnung der Coupons gibt es jetzt eine digitale Möglichkeit; dafür hat die Digital-Tochter der Mediengruppe, die Netzgesellschaft Deutscher Apotheker (NGDA), gemeinsam mit dem Softwarehäuser-Verband ADAS und Kyte-Tec ein digitales Verfahren zur Anwendung von Coupons in Apotheken entwickelt. Hintergrund war, dass das Papier-basierte Couponing für Kunden wie für Apotheken kompliziert und aufwändig war. Mit der neuen Schnittstelle soll dies nun reibungsloser ablaufen.

Mehrwert für Apotheken

Das neue Magazin biete Rabattscheine auf OTC-Arzneimittel sowie Kosmetika und andere nicht verschreibungspflichtige Produkte, heißt es weiter. Das Prozedere soll dabei möglichst simpel sein: Die Apothekenkundinnen und -kunden kommen mit den Coupons in die Apotheke, wo das Apothekenpersonal den entsprechenden QR-Code auf dem ausgewählten Coupon scannt. Danach erfolgen vollautomatisch die Prüfung des Rabattscheins sowie die Rabattierung durch die jeweilige Kassen-Software. In einem vereinbarten Rhythmus verrechnet der Clearing-Anbieter Kyte-Tec die Rabattwerte.

Dass die Coupons dabei neben der Rabattierung auch einen Mehrwert für die Apotheken haben, betont Chefredakteur Felzer: »Für die Apotheken sind sie auch ein gutes Instrument zur Kundenbindung.« Dies zeige bereits die Erfahrung, die mit herkömmlichen Coupons gesammelt wurde. Tatsächlich wuchs der Papier-basierte Rabattschein-Markt ist in den vergangenen Jahren stetig, allein 2020 wurden Schätzungen zufolge 22 Milliarden Rabattcoupons von Produktherstellern verteilt und eine Rabattsumme von 170 Millionen Euro abgewickelt – ein noch nie zuvor realisierter Wert, wie die PZ im Dezember berichtete. Auch der E-Coupon-Markt legte demnach im Jahr 2020 um satte 130 Prozent zu.

 

Mehr von Avoxa