Pharmazeutische Zeitung online
Esketamin

Nasenspray gegen schwere Depression

Sehr häufige Nebenwirkungen, die bis zu drei von zehn Behandelten erleiden können, sind Schwindel, Übelkeit, Dissoziation (Gefühl des Losgelöst-Seins von der physischen Umwelt und von Gefühlen), Kopfschmerzen, Schläfrigkeit, Dysgeusie (Schmeckstörung), Hypoästhesie (herabgesetzte Berührungsempfindung) und Erbrechen. Etwa 10 Prozent der Patienten hatten erhöhte Blutdruckwerte. Die Medikation beeinträchtigt die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen erheblich.

Während der Schwangerschaft und für Frauen im gebärfähigen Alter, die nicht verhüten, wird das Medikament nicht empfohlen.

Seite<123
Seite<123

Mehr von Avoxa