Pharmazeutische Zeitung online
Fettstoffwechselstörungen

Inclisiran halbiert LDL-Cholesterol-Werte

Das neue Medikament ist sehr gut verträglich. Die einzigen mit Inclisiran assoziierten Nebenwirkungen waren Reaktionen an der Injektionsstelle (8,2 Prozent), die meist leicht bis mäßig ausgeprägt waren. Es gab keine klinisch relevanten Störungen der Leber- und Nierenfunktion und keine muskulären Nebenwirkungen (wie bei Statinen möglich).

Da Inclisiran nicht mit gängigen Wirkstofftransportern oder CYP-Enzymen interagiert, entstehen keine klinisch relevanten Wechselwirkungen mit anderen Arzneistoffen. Ebenso sind keine relevanten Wechselwirkungen mit Statinen wie Atorvastatin oder Rosuvastatin zu erwarten.

Bisher gibt es keine oder nur sehr begrenzte Erfahrungen mit der Anwendung von Inclisiran bei Schwangeren. Daher sollte der Lipidsenker in der Schwangerschaft vermieden werden. Auch in der Stillzeit ist Vorsicht angebracht, denn laut Tierstudien geht der Wirkstoff in die Muttermilch über.

Mehr von Avoxa