Pharmazeutische Zeitung online
Rechtsmedizin

Coronavirus befällt auch die Nieren

Forscher vom Hamburger UKE haben nachgewiesen, dass sich SARS-CoV-2 auch in den Nieren vermehren kann. Das erhöht das Risiko für ein akutes Nierenversagen und die Sterblichkeit bei Covid-19-Patienten.
Daniela Hüttemann
19.08.2020  17:00 Uhr

Die Forschung stellte früh im Laufe der Corona-Pandemie fest, dass Covid-19 nicht wie anfangs vermutet eine klassische virale Lungenerkrankung ist. Vielmehr ist der ganze Körper betroffen. Ein Team des Universitäts-Klinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) hat nun nachgewiesen, dass das neue Coronavirus SARS-CoV-2 sich auch in den Nieren vermehren kann. 

»Es ist uns gelungen, SARS-CoV-2 aus der Niere eines verstorbenen Patienten zu isolieren«, berichtet  Co-Studienleiter Professor Dr. Martin Aepfelbacher, Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene. »Innerhalb von 48 Stunden hat sich der Erreger in Nierenzellen 1000-fach vervielfältigt. Unsere Ergebnisse geben Hinweise darauf, dass sich das Virus auch in anderen Organe als der Lunge aktiv vermehren kann.« Zudem beobachtete die Gruppe um Studienleiter Professor Dr. Tobias B. Huber, Direktor der III. Medizinische Klinik und Poliklinik, dass Covid-19-Patienten, bei denen das Virus in den Nieren nachweisbar ist, ein höheres Risiko für ein akutes Nierenversagen und eine kürzere Überlebenszeit haben. 

Die Forscher obduzierten 63 überwiegend ältere verstorbene Patienten mit einer Covid-19-Infektion und Vorerkrankungen. In 60 Prozent der untersuchten Nieren dieser Patienten fanden sie SARS-CoV-2, wie sie diese Woche im Fachjournal »The Lancet« berichten. Unter den Patienten mit einem akuten Nierenversagen entdeckten die Wissenschaftler bei 72 Prozent der Fälle das Virus in den Nieren. Im Gegensatz dazu war nur bei 43 Prozent der Patienten ohne akutes Nierenversagen der Erreger dort zu finden. »Dies ist ein Erklärungsansatz für das häufige Nierenversagen bei einer Covid-19-Infektion, das zu den wesentlichen Sterblichkeitsfaktoren zählt«, sagt Studienleiter Huber.

Die Forscher stellten auch einen Zusammenhang zwischen dem Nachweis des Virus in der Niere und der Überlebenszeit der an Covid-19 verstorbenen Patienten fest. »Aus dieser und anderen Studien können wir lernen, dass man frühzeitig auf Organbeteiligungen bei einer Covid-19-Infektion achten muss«, so Huber. In Bezug auf die Niere sei dies durch einfache Urintests möglich.

Mehr von Avoxa