Pharmazeutische Zeitung online
Covid-19

Berechnungsmodelle für schwere Verläufe

Risikorechner online

Einen Risiko-Score und einen passenden webbasierten Risikorechner für schwere Verläufe hat ein Forscherteam von der Medizinischen Universität in Guangzhou (Kanton) entwickelt. Der Rechner ermittelt anhand von zehn Faktoren das Risiko für kritische Erkrankungen, zu denen die Aufnahme auf eine Intensivstation, die invasive Beatmung und der Tod zählen. Das berichten die Forscher im Fachjournal »JAMA Internal Medicine« (DOI: 10.1001/jamainternmed.2020.2033).

Das Team um Dr. Wenhua Liang analysierte die Daten von 1590 Covid-19-Patienten und identifizierte dabei zehn unabhängige prädiktive Faktoren, die es in den Risiko-Score mit aufnahm: auffällige Röntgenbefunde der Lunge, Alter, Hämoptyse (Bluthusten), Atemnot, Bewusstlosigkeit, Zahl der Komorbiditäten, Krebserkrankung in der Anamnese, das Neutrophilen-zu-Lymphozyten-Verhältnis, der Lactatdehydrogenase- und Bilirubin-Wert. Damit bestätigen sie zwei Risikomarker, die das Team aus Wuhan auch identifiziert hatte. Die Vorhersagekraft des Scores validierten die Forscher dann an einer weiteren Kohorte von 710 Patienten. In beiden Kohorten war diese recht hoch: der AUC-Wert lag bei 0,88.

Der Risikokalkulator ist im Internet in englischer Sprache frei zugänglich. Er kann nach Auffassung der Autoren helfen, kritisch Erkrankte frühzeitig – nämlich schon bei der Aufnahme ins Krankenhaus – zu erkennen.

Seite<12

Mehr von Avoxa