Pharmazeutische Zeitung online
Androgenmangel des Mannes

Neue Therapieoption

17.12.2007
Datenschutz bei der PZ

Androgenmangel des Mannes: Neue PZ / Mit Testopatch® führt das Unternehmen Pierre Fabre Pharma im Januar ein neuartiges Transdermal-Pflaster für die Substitutionstherapie bei nachgewiesenem männlichen Testosteronmangelsyndrom ein. Im Gegensatz zu bisherigen Testosteron-Reservoirpflastern befindet sich das Hormon direkt in der Klebefläche des Pflasters. Das Matrixsystem ermöglicht eine konstante, gleichmäßige Wirkstofffreigabe und verhindert starke Schwankungen des Testosteronspiegels, wie sie zum Beispiel bei oraler oder intramuskulärer Gabe auftreten können. Schätzungen zufolge haben etwa 20 bis 35 Prozent der Männer über 60 Jahre einen Androgenmangel.

Mehr von Avoxa