Pharmazeutische Zeitung online

Graue Zistrose gegen Atemwegsinfektionen

04.11.2008  14:51 Uhr

Graue Zistrose gegen

PZ / Cystus 052, der pflanzliche Extrakt der graubehaarten Zistrose (Cistus incanus ssp. tauricus), besitzt eine antivirale Wirkung und schützt vor Infektionen. So zumindest das Unternehmen Dr. Pandalis Urheimische Medizin in einer Pressemitteilung. In Zellkulturversuchen zeigte der Extrakt eine hohe Aktivität gegen humane und aviäre Influenzaviren. In infizierten Mäusen sei er erfolgreich gegen das Vogelgrippevirus H5N1 getestet worden. Als Wirkmechanismus werden unspezifische physikalische Wechselwirkungen postuliert. Die in Cystus 052 enthaltenen hochpolymeren Polyphenole binden unspezifisch an die Virusoberfläche und verhindern so die Bindung des viralen Pathogens an die Zielzelle. In Deutschland ist der Extrakt unter anderem als Cystus 052 Infektblocker® erhältlich. Die Lutschtabletten sind als apothekenpflichtiges Medizinprodukt zugelassen. In einer aktuellen Studie zu Wirksamkeit und Verträglichkeit bei Atemwegserkrankungen senkten die Lutschtabletten signifikant die Infektionsrate. Die Daten sind laut Pandalis zur Publikation eingereicht.

Mehr von Avoxa