Pharmazeutische Zeitung online

Erreger fressen Antikörper

06.11.2007  16:50 Uhr

Erreger fressen Antikörper

dpa / Forscher aus Darmstadt und Göttingen haben entdeckt, wie die Erreger der tödlichen Schlafkrankheit dem menschlichen Immunsystem entkommen. Die spindelförmigen Parasiten transportieren die für sie gefährlichen Antikörper zu ihrem hinteren Ende und fressen sie auf. Die von der Tsetse-Fliege übertragenen Erreger (Trypanosomen) schwimmen nach Beobachtung der Biologen pausenlos in eine Richtung und erzeugen damit eine Strömung. Die Antikörper werden durch diesen »Fahrtwind« nach hinten in Richtung Zellmund getrieben. Dort werden sie aufgenommen und danach verdaut. Das berichtet das Team unter Leitung von Markus Engstler von der Technischen Universität Darmstadt im Fachjournal »Cell« (Band 131, Seite 505). Aus den Erkenntnissen könnte sich möglicherweise eine neue Therapie entwickeln lassen.

Mehr von Avoxa