Pharmazeutische Zeitung online

Spitzenreiter Deutschland

23.10.2007
Datenschutz bei der PZ

Spitzenreiter

PZ / Bei den Pro-Kopf-Gesundheitsausgaben und dem Versorgungsangebot mit Ärzten, Klinik- und Langzeitpflegebetten nimmt Deutschland im europäischen Vergleich eine Spitzenposition ein. Das geht aus einem Bericht hervor, den das Augsburger Forschungs- und Beratungsinstitut BASYS im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit veröffentlicht hat. Der Zehnjahresvergleich von 1994 bis 2004 berücksichtigt verschiedene Indikatoren. Diese wurden von der europäischen Kommission erarbeitet, um die Qualität von Gesundheitssystemen zu vergleichen. Demnach lag Deutschland 2004 bei den Pro-Kopf-Gesundheitsausgaben mit 2608 Euro auf Platz vier hinter Luxemburg, Österreich und Frankreich. Der Durchschnitt der EU-15-Staaten betrug 2318 Euro. Im EU-15-Schnitt entfielen 320 Ärzte und 575 Klinikbetten auf 100.000 Einwohner. In Deutschland lag die Zahl bei 352 Ärzten und 858 Klinikbetten pro 100.000 Einwohner. Doch in manchen Punkten liegt das deutsche Gesundheitssystem nur im Mittelfeld, etwa bei der Lebenserwartung und der Säuglingssterblichkeit.

Mehr von Avoxa