Pharmazeutische Zeitung online
Pädiatrie

Krankheitslast auf kleinen Schultern

06.10.2008
Datenschutz bei der PZ

Pädiatrie

Krankheitslast auf kleinen Schultern

Von Claudia Borchard-Tuch und Brigitte M. Gensthaler, München

 

Arterielle Hypertonie, rheumatische Erkrankungen, Malariaprophylaxe, Wachstumsschmerzen: Kranke Kinder sind oftmals schwierige Patienten, die eine genau abgestimmte Therapie brauchen. Die PZ fasst wichtige Informationen vom Kinderärztekongress in München zusammen.

 

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen: So lautet ein landläufiges Sprichwort. Ärzte und Apotheker, die chronisch kranke Kinder betreuen und begleiten, wissen, dass der Volksmund hier irrt. Nur wenige chronische Krankheiten verschonen Kinder und Jugendliche, wie die Beispiele Hypertonie und Lupus erythematodes zeigen. Die Therapie ist häufig komplex und muss an Alter und Organfunktion der Kleinen angepasst werden. Zudem sind viele Arzneistoffe für die Pädiatrie nicht zugelassen, sondern werden off-label eingesetzt. Auch in der Prävention, sei es Malariaprophylaxe oder Calciumsupplementation, ist fachkundiger Rat unerlässlich.

 

Mosaiksteine der Pädiatrie, gesammelt bei der 104. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin Mitte September in München.

Die Autorinnen

Claudia Borchard-Tuch studierte Medizin an der Universität Düsseldorf, erhielt 1982 die Approbation und schloss ein Jahr später ihre Promotion ab. Nach einer Tätigkeit als Assistenzärztin studierte sie Informatik an der Fernuniversität Hagen und schloss mit dem Diplom ab. Seit 1983 ist Dr. Borchard-Tuch freiberuflich tätig als Fachjournalistin und bearbeitet naturwissenschaftliche und medizinische Themen für Fachzeitschriften und große Zeitungen. Zudem verfasst sie wissenschaftliche Publikationen für die Pharmaindustrie und ist Autorin mehrerer Bücher.

 

Brigitte M. Gensthaler studierte Pharmazie in München und erhielt 1984 die Approbation als Apothekerin. Nach mehrjähriger Tätigkeit in einer öffentlichen Apotheke wechselte sie in die Redaktion der Pharmazeutischen Zeitung. Seit Anfang der 1990er-Jahre arbeitet Gensthaler im Münchener Redaktionsbüro der Pharmazeutischen Zeitung. Daneben schreibt sie regelmäßig für das PTA-Forum und die Neue Apotheken Illustrierte.

 

Claudia Borchard-Tuch

Forsthofweg 9

86441 Zusmarshausen

claudia.borchard-tuch(at)a-city.de

 

gensthaler(at)govi.de

Links zum Titelbeitrag

 

Mehr von Avoxa