Pharmazeutische Zeitung online

McKesson investiert in Europageschäft

23.09.2015
Datenschutz bei der PZ

Von Ev Tebroke / Der US-Gesundheitsdienstleister McKesson baut seine Präsenz in Europa weiter aus. Wie das Unternehmen mit Sitz in San Francisco vergangene Woche bekannt gab, übernimmt es den Bereich Pharmazeutische Distribution von UDG Healthcare in Irland und dem Vereinigten Königreich.

 

Der vereinbarte Deal in Höhe von 408 Millionen Euro schließt neben der Großhandelssparte auch weitere Bereiche der Gesundheitsversorgung von UDG ein, so etwa die ambulante Krankenpflege und die Reisemedizin.

 

Die erworbenen Geschäftseinheiten gehören demnach künftig zu Celesio, dem europäischen Teil von McKessons Geschäftsbereich Distribution Solutions unter der Leitung von Marc Owen. Seit Februar 2014 ist McKesson Mehrheitsaktionär von Celesio und hält mehr als 75 Prozent der Aktien.»Die Übernahme der UDG-­Geschäftsbereiche in Irland und dem Vereinigten Königreich wird unsere Position in der Branche stärken«, sagte Owen. Diese Investition sei Teil einer Wachstumsstrategie in Europa. Zudem ergänze die Akquisition das Portfolio in diesen beiden Ländern. Mit der Übernahme werden auch die mehr als 1000 UDG-Mitarbeiter Teil der McKesson-Gruppe.

 

McKesson zeigt sich in Europa konsequent auf Expansionskurs: Erst Ende Juli hatte das Unternehmen die Übernahme von 281 Sainsbury´s Apotheken im Vereinigten Königreich angekündigt. Der Erwerb von UDG sowie der Apotheken-­Kette sollen zu Beginn des ersten Halbjahrs 2016 in trockenen Tüchern sein. /

Mehr von Avoxa