Pharmazeutische Zeitung online

GEK legt Heilmittelreport vor

21.09.2007
Datenschutz bei der PZ

GEK legt PZ / Diabetes-Patienten nehmen die Leistungen im Bereich der Podologie stärker in Anspruch und schützen sich auf diese Weise besser vor Spätschäden an den Füßen. Das ist ein erfreulicher Befund aus dem Heil- und Hilfsmittelreport 2007 der Gmünder Ersatzkasse (GEK), der vergangene Woche in Berlin vorgestellt wurde. Um Über-, Unter- und Fehlversorgungen im deutschen Gesundheitssystem ausfindig zu machen, hattenWissenschaftler der Universität Bremen unter der Leitung von Professor Dr. Gerd Glaeske rund zwei Millionen Daten der GEK-Versicherten ausgewertet. Dabei stießen sie auch auf Missstände. So erhielt etwa nur rund ein Drittel der Schlaganfallpatienten eine stationäre oder ambulante Rehamaßnahme.

Mehr von Avoxa