Pharmazeutische Zeitung online

Hyperaktiv durch Lebensmittelfarben

07.09.2007
Datenschutz bei der PZ

Hyperaktiv durch Lebensmittelfarben

PZ / Lebensmittelzusätze wie Farbstoffe und Konservierungsmittel verstärken hyperaktive Verhaltensweisen bei Kindern. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der britischen Food Standards Agency in Auftrag gegebene Studie. Forscher um Jim Stevenson von der University Southampton hatten 153 gesunden Kindern im Alter von drei Jahren und 144 gesunden Acht- und Neunjährigen Fruchtsäfte mit verschiedenen Mischungen aus Lebensmittelfarben zu trinken gegeben. Mix A (E211, E110, E122, E102) steigerte die Hyperaktivität »Global Hyperactivity Aggregate«-Score im Vergleich zu Placebo signifikant. Mix B (E211, E110, E104, E129) lieferte gemischte Ergebnisse, berichten die Forscher im Fachjournal »The Lancet« (Doi: 10.1016/S0140-6736(07)61306-3). Die britische Agentur rät Eltern von ADHS-Kindern, diesen keine Süßigkeiten mit solchen Zusätzen anzubieten. Alarmiert durch die Studie beauftragte die EU-Kommission die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA), negative Auswirkungen der Zusätze zu prüfen.

Mehr von Avoxa