Pharmazeutische Zeitung online
Drogerieartikel

Nivea demnächst bei Aldi?

28.08.2012  17:55 Uhr

Von Ev Tebroke / Zukünftig könnten auch bekannte Drogerie- Markenartikel bei Aldi im Regal stehen. Nach Angaben der Lebensmittel-Zeitung (LZ) will der Discounter sein Drogeriesortiment mit Top-Marken erweitern.

Eine Markenöffnung von Aldi wäre sicherlich eine gute Nachricht für viele Hersteller von Markenartikeln. Nach Informationen der LZ zeichnen sich nach Gesprächen mit Herstellern bereits erste Listungen ab. Die Verhandlungen mit Beiersdorf sind angeblich am weitesten fortgeschritten. Aber auch Namen wie L´Oréal, Henkel, Procter & Gamble, Colgate und Nestlé kursieren.

Bestätigen mochte diese Angaben bislang jedoch keines der Unternehmen. Auf Anfrage der Pharmazeutischen Zeitung wollte sowohl bei Beiersdorf (unter anderem Nivea, Eucerin, Labello, Hansaplast) als auch bei L´Oréal (Garnier, Vichy, La Roche Posay) niemand Stellung nehmen: »Aus strategischer Sicht kommentieren wir generell nichts zu unseren Kundenbeziehungen«, so Eva Podlich von L´Oréal.

 

Vor dem Hintergrund der Schlecker-Pleite und dem Wegfall vieler Verkaufsplätze wäre ein Engagement bei Aldi für viele Hersteller von Top-Marken eine Möglichkeit, den Verlust zu kompensieren. Für Apotheken könnte dies allerdings von Nachteil sein: Einer Befragung des Kölner Instituts für Handelsforschung im Monat August zufolge, konnte bereits ein Viertel der Apotheker beobachten, dass seit der Schließung der Schlecker-Filialen insbesondere von älteren Kunden verstärkt Drogerie-Artikel nachgefragt wurden. Sollte es diese Artikel demnächst auch bei Aldi geben, würde diese Nachfrage vermutlich wieder zurückgehen.

 

Noch einige Hürden

 

Bis das bislang ausschließlich aus Eigenmarken bestehende Drogeriesortiment von Aldi aber mit bekannten Markennamen erweitert wird, müssten nach Angaben der LZ noch einige Hürden genommen werden. So wolle man die Sortimentserweiterungen möglichst einheitlich mit Aldi Nord und Aldi Süd vornehmen. Dies ist aufgrund der getrennten Konzernführungen nicht so einfach. Auch gelte es noch zu klären, wie verstärkt Markenartikel präsentiert werden können, ohne dabei gleichzeitig den Verkauf der Eigenmarken zu schwächen. / 

THEMEN
Lebensmittel

Mehr von Avoxa