Pharmazeutische Zeitung online
Lupus

Januskinase-Hemmer mit guten Ergebnissen

15.08.2018  10:03 Uhr

Von Sven Siebenand / Die Firma Lilly Pharma strebt für den Wirkstoff Baricitinib auch die Indikation systemischer Lupus erythematodes (SLE) an. Bislang ist der Januskinase-Hemmer, der im Präparat Olumiant® enthalten ist, bei rheumatoider Arthritis zugelassen.

 

Wie das Pharmaunternehmen meldet, sind im Fachjournal »The Lancet« nun die ­Ergebnisse einer Phase-II-Studie zum Einsatz von Baricitinib bei der Auto­immunerkrankung SLE veröffentlicht worden (DOI: 10.1016/S0140-6736(18)31363-1). Aufgrund der positiven Ergebnisse soll im zweiten Halbjahr 2018 eine Phase-III-Studie starten.

In die doppelblinde 24-wöchige Phase-II-Studie wurden 314 erwachsene Pa­tienten eingeschlossen. Im Verhältnis 1:1:1 randomisiert, erhielten sie ergänzend zu ihrer stabilen Standardtherapie täglich entweder Placebo oder jeweils 2 mg beziehungsweise 4 mg Baricitinib. Primärer Studienendpunkt war der ­Anteil an Patienten, der nach 24 Wochen einen Rückgang der SLE-assoziierten Arthritis und/oder des Ausschlags nach den Kriterien des SLE-Disease-Activity-Index 2000 (SLEDAI-2K) erreichte.

 

Unter 4 mg Baricitinib erreichten 67 Prozent der Patienten einen Rückgang der SLE-assoziierten Arthritis oder des Ausschlags, unter Placebo waren es 53 Prozent. Zwischen der mit 2 mg Baricitinib und der mit Placebo behandelten Gruppe ergaben sich dagegen keine ­statistisch signifikanten Unterschiede in den Endpunkten. Häufigste Neben­wirkungen unter Baricitinib waren ­Infektionen der oberen Atemwege einschließlich viraler Infektionen sowie Harnwegsinfektionen. /

Mehr von Avoxa