Pharmazeutische Zeitung online
Gehe/Celesio

Genossenschaften auf Konfrontation

25.06.2007
Datenschutz bei der PZ

Gehe/Celesio

Genossenschaften auf Konfrontation

Von Thomas Bellartz, Hamburg

 

Die beiden apothekereigenen Pharmagroßhändler Sanacorp und Noweda positionieren sich mit aller Schärfe gegen die deutsche Gehe. Und nun hat dem Vernehmen nach auch die Parmapharm ihren rund 1000 Mitgliedern zum Lieferanten Sanacorp geraten. Bislang empfahl Parmapharm die Gehe.

 

In der vergangenen Woche setzte sich der seit Wochen anhaltende Kursverfall der Celesio-Aktie dramatisch fort. Seit dem Allzeithoch infolge des DocMorris-Kaufs sackte das Papier in der vergangenen Woche um satte 20 Prozent ab. Noch im Mai hatte beispielsweise die FAZ das Papier, trotz der seinerzeit schon wahrnehmbaren Schwäche, auf steigendem Kurs gesehen. Doch die Wahrheit über die Einbrüche der Celesio in ihrem deutschen Großhandelsgeschäft sind zum Medienthema geworden; nicht von ungefähr.

 

Die Information der Parmapharm an ihre Mitglieder ist ein erheblicher Schlag ins Kontor für die Gehe. Dem Zusammenschluss gehören eine Reihe großer und umsatzstarker Apotheken an. Nach den Parmapharm-Querelen der vergangenen Wochen positioniert sich die Kooperation damit deutlich im Lager derjenigen, die der unabhängigen Apotheke das Wort reden. Die Empfehlung pro Sanacorp ist beinahe denkwürdig. Und auch Sanacorp-Vertriebschef Dr. Herbert Lang konnte nicht umhin, seiner Freude in Hamburg Ausdruck zu verleihen.

 

Sanacorp-Aufsichtsratschef Jürgen Funke zeigte sich in Hamburg »fassungslos über die Orientierungslosigkeit und Naivität mancher Kollegen«, und dachte dabei wohl die DocMorris-Franchisenehmer. Im Applaus der Kollegen sagte der Apotheker zudem: »Wir wollen keine Kette.« Das Apotheken-A stehe als Symbol für unabhängige Beratung. Und diese Bastion der Unabhängigkeit werde man verteidigen. Vorstandschef Manfred Renner sprach von einer »massiven Gefährdung« der Apotheker-Interessen durch den Celesio-Deal. Gefährlich und bedenklich sei die politische Dimension. Das Management von Celesio/Gehe versuche, »die gesetzlichen Bedingungen für eine Liberalisierung des Apothekenmarktes freizuschießen«. Gehe und Celesio provozieren nach Ansicht der Sanacorp die Aufhebung des Fremd- und Mehrbesitzverbotes. Angesichts der Tatsache, dass immer noch Apotheken bei Gehe Kunden seien, fiel Renner nur der Spruch von Lenin ein, »wonach Kapitalisten ihren Feinden auch den Strick verkaufen, mit dem sie von diesen einmal aufgehängt werden«.

Mehr von Avoxa