Pharmazeutische Zeitung online
TNF-α-Hemmer

Krebsauslöser bei Kindern und Jugendlichen?

10.06.2008
Datenschutz bei der PZ

TNF-α-Hemmer: Krebsauslöser bei Kindern und Jugendlichen?

PZ / Die US-amerikanische Zulassungsbehörde FDA prüft 30 Fälle von Lymphomen und anderen Krebserkrankungen, die bei Kindern und Jugendlichen nach dem Einsatz der Tumornekrosefaktor (TNF)-α-Blocker Infliximab, Etanercept, Adalimumab und Certolizumab aufgetreten sind. Die genannten Wirkstoffe kamen zum Beispiel zur Therapie der juvenilen ideopathischen Arthritis und bei Morbus Crohn zum Einsatz. Die FDA hält die Auslösung von Krebs durch die Arzneistoffe für möglich, weil Lymphome bei diesen Indikationsgebieten keine bekannte Komplikation sind. Derzeit geht die FDA aber davon aus, dass der Nutzen der TNF-α-Blocker größer ist als die möglichen Risiken. Kommt die Behörde jedoch zu der Überzeugung, dass es sich bei den 30 erkrankten Kindern nicht um seltene Einzelfälle handelt, könnte sie die Indikation für TNF-α-Blocker einschränken.

Mehr von Avoxa