Pharmazeutische Zeitung online
Lungenkrebs

Zulassung für Gefitinib beantragt

02.06.2008
Datenschutz bei der PZ

Lungenkrebs: PZ / Der orale Tyrosinkinase-Hemmer Gefitinib soll zukünftig in Europa bei fortgeschrittenem nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) zum Einsatz kommen. Einen entsprechenden Zulassungsantrag hat Hersteller AstraZeneca bei der europäischen Arzneimittelbehörde EMEA beantragt, teilt das Unternehmen mit. Gefitinib hatte sich in der INTEREST-Studie mit 1466 Lungenkrebspatienten als ähnlich wirksam erwiesen wie die intravenöse Chemotherapie mit Docetaxel. Das Gesamtüberleben lag bei täglicher oraler Einnahme von 250 mg Gefitinib bei 7,6 Monaten, im Arm mit 75 mg/m2 Docetaxel intravenös alle drei Wochen bei acht Monaten. Unter anderem in der Schweiz ist Gefitinib bereits zur Zweitlinientherapie beim fortgeschrittenen rezidivierenden oder metastasierenden NSCLC zugelassen. Der Hersteller erwartet die Zulassung in Deutschland im Jahr 2009.

Mehr von Avoxa